Trotz Corona organisiert die Glöggli Clique den Eismarkt in Amriswil: «Wir sind zuversichtlich, dass es klappen wird»

Am 27. bis 29 November geht auf dem Amriswiler Marktplatz der Eismarkt in die zweite Runde. Ab dieser Woche können sich interessierte Standbetreiber auf der Website der Guggenmusik Glöggli Clique anmelden.

Sheila Eggmann
Drucken
Teilen
Adrian Widmer und Sabrina Lehmann auf dem Marktplatz in Amriswil.

Adrian Widmer und Sabrina Lehmann auf dem Marktplatz in Amriswil.

shi

An Weihnachten wollen jetzt noch die wenigsten denken. Adrian Widmer und Sabrina Lehmann tun es trotzdem: Der Präsident und die Presseverantwortliche der Glöggli Clique organisieren zusammen mit Dirigent Dario Schoch den Eismarkt vom 27. bis 29. November in Amriswil.

Für die Durchführung trotz Corona haben sie sich erst kürzlich entschieden. «Die Holz­hüsli haben wir sowieso und die Stadt steht hinter uns. Wir wollen es probieren», sagt Widmer. Lehmann fügt an:

«Und wir glauben, dass die Amriswiler sich über einen Markt freuen werden.»

Ab dieser Woche können sich interessierte Standbetreiber auf der Website der Guggenmusik anmelden. Das Konzept des diesjährigen Marktes gleicht dem vom letzten Jahr. Es soll ein Anlass sein für die ganze Familie, mit einem breiten Angebot an Ständen. «Nicht nur Essen und Trinken», sagt Lehmann. Ausserdem wird es ein Rahmenprogramm geben. Doch es wird trotzdem nicht so sein wie immer.

«Wir sind am Abklären, was sinnvoll ist»

«Klar ist, dass es gewisse Einschränkungen geben wird», sagt Lehmann. Welche genau, das stehe noch nicht fest. «Wir wissen noch nicht, wie die Coronasituation im November aus­sehen wird.» Falls Massnahmen nötig werden, sei es denkbar, das Gelände abzusperren und die Kontaktdaten zu sammeln. «Doch alle paar Wochen gibt es ein neues Konzept. Wir sind am Abklären, was sinnvoll ist», sagt Widmer. Wichtig sei, flexibel zu bleiben. Falls man doch kurzfristig absagen müsste, würden die Standbetreiber ihr Geld zurückbekommen.

Macht es Spass, etwas zu organisieren, bei dem man nicht sicher ist, ob es wirklich statt­finden kann? «Voll!», sagt Lehmann.

«Wir sind zuversichtlich, dass es klappen wird. In welcher Form auch immer.»

Die Reaktionen im letzten Jahr seien durchs Band positiv gewesen. Ausserdem ist die Glöggli Clique dankbar für Helfereinsätze, denn alle bisherigen fielen dieses Jahr ins Wasser. «Für uns ist es so: Wir müssen nicht leben von diesem Markt. Aber wenn er stattfinden kann, ist es super», sagt Widmer. Schlecht stehe es noch nicht um die Guggenmusik, doch sie müsse auch irgendwie ihr Probelokal finanzieren.

Die Organisatoren rechnen mit weniger Besuchern als im Vorjahr. Damals fiel die Eröffnung auf den Auftakt von «Amriswil on Ice», was viele Amriswiler anzog. «Dafür verteilen sich die Besucher vielleicht besser, was in der jetzigen Situation auch nicht schlecht ist», sagt Lehmann. (shi)

Hinweis: Standbetreiber können sich auf der Webseite der Guggenmusik anmelden.