Trogner gewinnen Jugendwettbewerb

Drucken
Teilen

Projektarbeiten Im Final des 13. interregionalen Jugendprojekt-Wettbewerbs vom Samstag in Dornbirn sicherte sich der Kurzfilm «Ein Fehler zu viel» aus dem ausserrhodischen Trogen Gold. Der Film erzählt die Geschichte zweier Jugendlicher, die sich ineinander verlieben, und deren Umgang damit auf sozialen Medien. Die Aktualität des Themas überzeugte die Jury, der je drei Jugendliche aus Liechtenstein, St. Gallen und Vorarlberg angehören.

Silber ging an das St. Galler Projekt «Jugendpark Buchs». Der dritte und der vierte Platz gingen an das Projekt «Plastiktaschen raus – Stofftaschen rein» aus Vorarlberg und an die Skate- boardkurse für Kinder aus dem Fürstentum Liechtenstein. Das Preisgeld von insgesamt 5000 Euro verteilte sich auf alle elf Teams, die sich am Final beteiligten. Der St. Galler Bildungsdirektor Martin Klöti war am Samstag anwesend und war «stolz» auf die Teams aus der Ostschweiz. (red)