Tourist mit 186 km/h auf Autobahn unterwegs

WIGOLTINGEN. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei Thurgau auf der Autobahn A7 waren am Freitagmorgen fünf Lenker deutlich zu schnell unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen

Am Freitagmorgen führte die Kantonspolizei Thurgau auf der Autobahn A7 in Richtung Zürich mobile Geschwindigkeitsmessungen durch. Um 11.09 Uhr wurde ein Auto registriert, das die Messstelle mit 186 Stundenkilometern passierte. Nach dem Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Lenker die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 59 Stundenkilometer. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich beim Lenker um einen 30-jährigen Katarer, der als Tourist in der Schweiz unterwegs war.

Neben ihm wurden weitere vier Fahrzeuge mit Geschwindigkeiten von 177 km/h, zweimal mit 165 km/h und einmal mit 163 km/h gemessen. Diese Lenkerinnen beziehungsweise Lenker werden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Die Kontrollen der Kantonspolizei Thurgau fanden zwischen 10.30 und 13 Uhr auf Höhe von Wigoltingen statt. Mit dem mobilen Radar-Messgerät wurde bei 1252 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen. Davon waren insgesamt 91 Lenkerinnen und Lenker zu schnell unterwegs. (kapo/chs)