Toter nach Unfall auf Bahnübergang

Ein 52jähriger Autolenker ist bei einem unbewachten Bahnübergang in Wattwil ums Leben gekommen. Der Zug schleifte das Fahrzeug 150 Meter mit.

Drucken
Teilen
Auf Bahnübergang Zug übersehen. (Bild: Kapo SG)

Auf Bahnübergang Zug übersehen. (Bild: Kapo SG)

Am frühen Dienstagnachmittag wollte ein 52jähriger Personenwagenlenker beim unbeaufsichtigten Bahnübergang Oberwies in Wattwil die Schienen überqueren. Dabei muss er den aus Ebnat-Kappel herannahenden Zug der Südostbahn übersehen haben.

Trotz Schnellbremsung erfasst

Der Lokomotivführer gab ein akustisches Warnsignal ab und leitete eine Schnellbremsung ein. Trotzdem wurde das Fahrzeug vom Zug frontal erfasst und über 150 Meter mitgeschleift. Der Lenker wurde aus seinem Auto geschleudert und auf der Stelle getötet, wie die Kantonspolizei St. Gallen gestern mitteilte.

Untersuchung eingeleitet

Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hat eine Strafuntersuchung angeordnet und die Fachdienste der Kantonspolizei mit der Unfalluntersuchung beauftragt. Für den Bahnverkehr zwischen Ebnat-Kappel und Nesslau wurde gestern ein Busersatz eingerichtet. Ab 17.30 Uhr fuhren die Züge aber bereits wieder ohne Einschränkungen. (red.)

Aktuelle Nachrichten