Total ausgeschossen

Leute

Drucken
Teilen

Neun Monate der Tüftelei haben sich für die junge Firma Koch & Gsell AG aus Steinach gelohnt. Sie hat unter dem Label «Heimat» die erste Tabak-Hanf-Zigarette der Welt auf den Markt gebracht. Jetzt stösst die Firma an ihre Kapazitätsgrenzen. «Wir sind total ausgeschossen», sagt Geschäftsführer Roger Koch gegenüber der «Aargauer Zeitung». 1000 Stangen könne die Start-up-Firma pro Woche produzieren. Das reiche nirgendwohin, und man suche deshalb kurzfristig Personal. Am Mittwoch stellte die Firma auf Zweischichtbetrieb um. Vom grossen Erfolg wurde selbst der Geschäftsführer überrascht. «Dass die Hanfzigaretten so extrem einschlagen, hat niemand erwartet.» Verkauft werden die Zigaretten in Kiosken, in Tabak-Shops und beim Grossverteiler Coop. Die Steinacher Zigaretten enthalten das legale Gras, auch CBD genannt. Laut Angaben des Steinacher Herstellers weist der Hanf in den Zigaretten «einen THC-Gehalt von deutlich unter einem Prozent auf». Somit bleibt er ohne be­rauschende Wirkung und ist vom Gesetzgeber erlaubt. (mus)