Tonnenweise Diebesgut im Lastwagen

AU. Grenzwächter haben im Rheintal zwei Männer geschnappt, die mit einem Lastwagen mit unverzollten Waren unterwegs waren. Die folgenden Ermittlungen ergaben, dass die Ladung gestohlen war: Im LKW befanden sich vier Tonnen Maschinenteile im Wert von 140'000 Euro.

Drucken
Teilen

Zuerst wollten die beiden Chauffeure mit einem gemieteten Lastwagen die Grenze bei der Zollstelle Schaanwald (LI) überqueren - allerdings ausserhalb der Abfertigungszeiten für Handelswaren. Die Zollbeamten liessen sie nicht einreisen und forderten sie auf, die Ladung beim Zollamt Au abzufertigen.

Am folgenden Morgen habe dann eine mobile Equipe des Grenzwachtkorps den LKW in der Schweiz gestoppt, teilte die Zollverwaltung am Dienstag mit. Bei der Überprüfung der Zollpapiere wurden Unregelmässigkeiten festgestellt. Danach begannen Nachforschungen bei der deutschen Lieferfirma der Ladung.

Bei einer Inventur des Unternehmens stellte sich heraus, dass die komplette Ladung mit Maschinenteilen gestohlen war. Gegen die beiden Chauffeure wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Vorfall ereignete sich gemäss einer Medienmitteilung bereits im April dieses Jahres. Wegen der laufenden Ermittlungen habe man den Fall nicht früher kommunizieren können. (sda/red.)