Toggenburger Aufruf: «Spital Wattwil erhalten, Spital Wil schliessen»

Wattwil statt Wil stärken: Das hatte die kantonale SVP in ihrer Vernehmlassungsantwort auf die Spitalstrategie der St. Galler Regierung gefordert.

Regula Weik
Drucken
Teilen
Soll geschlossen werden: das Spital Wattwil.

Soll geschlossen werden: das Spital Wattwil.

Mareycke Frehner

Nun macht das Toggenburg damit ernst: Am Freitagabend ist der Aufruf «Spital Wattwil erhalten, Spital Wil schliessen» lanciert worden. Eine der treibenden Kräfte dahinter ist SVP-Kantonsrat Ivan Louis.

SVP-Kantonsrat Ivan Louis

SVP-Kantonsrat Ivan Louis

Regina Kühne

Zahlreiche Vernehmlassungsantworten hätten deutlich gezeigt, dass in Wattwil weiterhin ein Spital betrieben und stattdessen der Standort Wil aufgelöst oder in ein Gesundheits- und Notfallzentrum umgewandelt werden soll. Die Regierung soll daher dem Kantonsparlament eine entsprechende Variante unterbreiten, so der Appell aus dem Toggenburg.

Die ländlichen Regionen dürften nicht vernachlässigt werden, argumentiert die SVP. Der geplante «radikale Abbau» der medizinischen Leistungen in Wattwil und deren Verschiebung nach Wil sei «fragwürdig» und unverständlich. Dies umso mehr, als die Spitaldichte im Raum Wil deutlich höher sei als im Toggenburg. Und Wattwil bereits teils erneuert sei.

www.wattwil-erhalten.ch

Mehr zum Thema