Zweifamilienhaus bei Lütisburg in Vollbrand – der Schaden beläuft sich wohl auf mehrere 100'000 Franken

In den frühen Morgenstunden ist in Lütisburg Station ein Zweifamilienhaus in der Neuwies in Brand geraten. Die Feuerwehr ist zurzeit noch vor Ort – verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere 100'000 Franken belaufen. (Video: CH Media)

(vat) «Ein 40-jähriger Bewohner wurde durch den Brandmelder geweckt», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen auf Anfrage. «Als er nachschaute bemerkte er eine starke Rauchentwicklung im Gang und informierte umgehend die anderen Hausbewohner.» Diese konnten daraufhin das brennende Gebäude unverletzt verlassen. 

Im Einsatz seien die zuständigen Feuerwehren, die Kantonspolizei St.Gallen, der Rettungsdienst sowie ein Notarzt gestanden.

Brandursache ist noch unklar

Zur Ursache des Feuers kann die Polizei noch keine Angaben machen, das Haus sei laut Krüsi aber völlig zerstört und daher nicht mehr bewohnbar. «Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mehrere 100 000 Franken.»

Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht zurzeit die Brandursache. Für die betroffenen Familien wird die Gemeinde eine Notunterkunft zu Verfügung stellen.

(Bild: kapo)
8 Bilder
(Bild: kapo)
(Bild: kapo)
(Bild: BRK-News)
(Bild: BRK-News)
(Bild: BRK-News)
(Bild: BRK-News)
(Bild: BRK-News)

(Bild: kapo)

Für alle App-User: Klicken Sie auf «dieses Element anzeigen», um zur Karte zu gelangen.