Zwei Monate früher als sonst: Die Feuerwehren in der Region suchen Nachwuchs

Die Grundausbildung der neuen Feuerwehrleuten obliegt ab dem Jahr 2021 dem Kanton und nicht mehr den Regionen. Dies hat Konsequenzen für die Ortswehren: Sie müssen unter anderem früher mit der Rekrutierung beginnen.

Sabine Camedda
Drucken
Teilen
Das Training am Feuer gehört ins Programm der Grundausbildung für Feuerwehrleute.

Das Training am Feuer gehört ins Programm der Grundausbildung für Feuerwehrleute.

Bild: Sabine Camedda

Mit dem Inkrafttreten des neuen Feuerschutzgesetzes im Kanton St.Gallen hat sich die Zuständigkeit bei der Grundausbildung für neue Feuerwehrleute geändert. Bis im 2020 erfolgte diese durch die Regionen.

Das bedeutete, dass die Regionalverbände an einem mehrtägigen Kurs die Neueingeteilten ins Feuerwehrhandwerk eingeführt hatten. Das Programm des Kurses war in allen Regionen in etwa dasselbe, es war aber nicht vorgeschrieben.

Mit dem Wechsel der Zuständigkeit zum Kanton wird dies anders. Ab 2021 werden im Kanton St.Gallen sieben Grundkurse durchgeführt werden. Dabei gibt es überall dasselbe Programm mit fest vorgeschriebenen Lektionen. Als Kursorte sind das Feuerwehrausbildungszentrum in Bernhardzell, Buchs/Vaduz, Rapperswil-Jona und Wattwil bestimmt.

Datum und Kursort sind frei wählbar

Ab Mitte September läuft die Anmeldefrist für die Grundkurse, die in den ersten vier Monaten des neuen Jahres stattfinden werden. Tom Widmer, Kommandant der Feuerwehr Region Wil, möchte die neuen Angehörigen der Feuerwehr (AdF) seiner Wehr möglichst früh anmelden.

«Es geht mir vor allem darum, dass sie den Kurs an ihrem bevorzugten Datum besuchen können. An welchen Ort sie gehen möchten, ist für mich sekundär.»

Da Plätze aber gleichzeitig von allen Wehren im Kanton gebucht werden können, möchte Tom Widmer die Anmeldung möglichst frühzeitig tätigen. Dies wiederum bedingt, dass die Rekrutierung von neuen Feuerwehrleuten früher erfolgen muss als in den Vorjahren.

Tom Widmer, Kommandant der Feuerwehr Region Wil.

Tom Widmer, Kommandant der Feuerwehr Region Wil.

Bild: PD

«Wir laden bereits Anfang September zu einem Informationsabend ein», erklärt Tom Widmer. Das Rekrutierungsprozedere sei zwar bei Beginn der Anmeldefrist für den Kurs noch nicht abgeschlossen. Er hofft aber, dass die neuen Mitglieder seiner Mannschaft einen Platz in ihrem gewünschten Kurs bekommen können.

Toggenburger sollen den Kurs in Wattwil besuchen

Auch in den Toggenburger Feuerwehren ist die Rekrutierung schon jetzt ein Thema und nicht erst im Spätherbst. Der Regionalverband hat sich dafür starkgemacht, dass Wattwil einer der Kursorte für die Grundausbildung ist. Darum hat der Regionalverbandspräsident Heiri Rhyner die Kommandanten aufgerufen, ihre Neueingeteilten nach Möglichkeit in den Kurs in Wattwil zu schicken.

Die Feuerwehrkommandanten sind gespannt, wie sich die Kursteilnehmer auf die verschiedenen Daten und Kursorte verteilen werden. Für Tom Widmer ist jedoch bereits klar, dass er im kommenden Jahr das Thema Rekrutierung noch früher angehen wird. Mit einem Informationsabend, der bereits im August stattfinden wird. Nur so könne er den Interessierten genügend Bedenkzeit und der Feuerwehr die nötige Vorlaufzeit geben, um die Kursanmeldung früh erledigen zu können.