Zum dritten Mal erklingen die Alphörner

Die Dritte Neckertaler Alphornmesse der Evangelischen Kirchgemeinde Unteres Neckertal findet am 2. September auf der Schulanlage Necker statt. Zum Programm gehört unter anderem ein Auftritt des international bekannten Musikers Enrico Lenzin.

Anina Rütsche
Drucken
Teilen
Mehrere Dutzend Alphornspieler treten an dieser Veranstaltung im Neckertal als Chor auf. (Bild: PD)

Mehrere Dutzend Alphornspieler treten an dieser Veranstaltung im Neckertal als Chor auf. (Bild: PD)

«Nicht bloss volkstümlich, sondern noch viel mehr», so beschreibt Dänu Wisler die Alphornmesse. Diese findet heuer zum dritten Mal statt. Damit der Anlass ein Erfolg für Beteiligte und Publikum wird, hat sich der bei der reformierten Kirchgemeinde Unteres Neckertal in Teilzeit angestellte Musiker in mächtig ins Zeug gelegt.

Musikalisch knüpft die diesjährige Alphornmesse am Konzept der vergangenen Jahre an, wie Dänu Wisler erklärt. «Beim Programm habe ich stets auf einen Mix aus traditionellen Klängen, rockigen Elementen und besinnlichen Texten gesetzt», erzählt Wisler, der im Emmental aufgewachsen ist und in Oberhelfenschwil wohnt. Ihm ist wichtig, dass sich seine Veranstaltung sowohl an Kirchgänger, als auch an Kulturliebhaber richtet. In unzähligen Stunden hat er Lieder komponiert, das Programm arrangiert und alles zusammen mit Musikern eingeübt.

Anstelle einer Predigt, so der 52-Jährige, wird er wie gewohnt eine selbst geschriebene Kurzgeschichte erzählen. Dieses Mal handelt sie von einem Knecht aus dem Emmental, von Ernst Tüscher, und von dessen Gabe, sich an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen und im Alltag immer wieder Dankbarkeit zu zeigen. «Die Nase hört mit» heisst der Titel der Episode über diesen einfachen Mann, den es tatsächlich gegeben hat.

«Ein cooler Mix aus Tradition und Modernem»

Natürlich wartet die Alphornmesse nicht ausschliesslich mit literarischen Höhepunkten, sondern auch mit einem besonderen «Ohrenschmaus» auf. Als Gastkünstler konnte Organisator Dänu Wisler den international bekannten Enrico Lenzin gewinnen. Der Musiker wurde 1971 im St. Galler Rheintal geboren, studierte später in Wien und am Konservatorium in Luzern. Auf seiner Webseite heisst es: «Enrico Lenzin gilt als einer der vielseitigsten und kreativsten Schlagzeuger, Alphornspieler und Rhythmuskünstler der Schweiz. Er spielt einen coolen Mix aus Tradition und moderner Musik.»

Der international bekannte Musiker Enrico Lenzin konnte für einen Auftritt an der dritten Neckertaler Alphornmesse engagiert werden. (Bild: Urs Bucher)

Der international bekannte Musiker Enrico Lenzin konnte für einen Auftritt an der dritten Neckertaler Alphornmesse engagiert werden. (Bild: Urs Bucher)

Sein aussergewöhnliches Können hat Lenzin unter anderem 2016 bei den «grössten Schweizer Talenten» von SRF gezeigt, wo er von der Jury viermal ein «Ja» erhielt. Auch hat er mit seinem Bruder Peter Lenzin zwei Kulturpreise erhalten: 2013 den Anerkennungspreis der St. Gallischen Kulturstiftung, 2017 den Rheintaler Kulturpreis «Goldiga Törgga».

«Dass Enrico Lenzin an der diesjährigen Neckertaler Alphornmesse auftritt, freut mich ganz besonders», sagt Dänu Wisler. Er wird uns etwas noch nie Dagewesenes vorführen.» Jedes Mal ein neues Talent einzuladen, gehöre zum Konzept seiner Alphornmessen. «So fördere ich die Vielfalt, und wir können dem Publikum zeigen, welche Variationen mit unserem Instrument möglich sind.

«Let it be» auf dem Alphorn spielen

Zu den weiteren Attraktionen der Veranstaltung gehören eine Chor- und Alphornversion von «Let it Be» und eine Bläser-Grossformation mit über 50 Hörnern. «Das gehört bei uns bereits zur Tradition», sagt Dänu Wisler. Wer selbst Alphorn spiele, könne sein Instrument mitbringen und an der Aufführung mitwirken.

Zwar beginnt die Alphornmesse bereits um 10 Uhr mit dem offiziellen Teil. Doch auch später, am Mittag und Nachmittag, bietet sich der Anlass zum Verweilen an. Wie der Einladung zu entnehmen ist, gibt es nach der Messe neben dem vielseitigen Unterhaltungsprogramm auch diverse Möglichkeiten, sich vor Ort zu verpflegen.

Hinweis

Die dritte Neckertaler Alphornmesse findet am Sonntag, 2. September, um 10 Uhr, auf der Schulanlage Necker statt. Mit Dänu Wisler, Enrico Lenzin und weiteren Musikern, zudem mit Alphorngrossformation.