Eine Firma im Einsatz für zukunftsträchtige Heizsysteme

In zehn Jahren hat sich die MHG Heiztechnik Schweiz GmbH aus Krummenau zu einem KMU entwickelt, das nachhaltige Lösungen in der Heiztechnik anbietet.

Sabine Schmid
Drucken
Teilen
Die Mitarbeiter der MHG Heiztechnik Schweiz besuchten ihr Mutterhaus in Hamburg. (Bild: PD)

Die Mitarbeiter der MHG Heiztechnik Schweiz besuchten ihr Mutterhaus in Hamburg. (Bild: PD)

Zehn Jahre ist es her, seit Bruno und Ursula Eschenmoser die MHG Heiztechnik Schweiz GmbH gegründet haben. Das Unternehmen mit Sitz im Kraftwerk Trempel in Krummenau hat sich zu einem Betrieb mit 15 Mitarbeitern entwickelt. Wie es der Name andeutet, ist die Firma aus der MAN-Heiztechnik-Gesellschaft (MHG) gewachsen, die ihrerseits zum MAN-Konzern gehört hatte. Die Entwicklung der neuen Produkte findet nach wie vor in Hamburg statt, die MHG Heiztechnik Schweiz GmbH steht aber als unabhängiger Hersteller von hochwertigen Heizsystemen auf dem Markt.

Hybridsysteme sind die Zukunft

Der Raketenbrenner, der im Jahr 1977 im Hause MHG entwickelt wurde, wird als ein Meilenstein in der Heizungsgeschichte bezeichnet. Die Toggenburger Firma setzte damit Massstäbe bei der effizienten Verbrennung des Heizöls. Es ist gelungen, mehr Heizenergie aus weniger Brennstoff zu gewinnen. Dieser Grundidee ist die MHG treu geblieben. Die Produktepalette, die von der MHG Heiztechnik Schweiz GmbH vertrieben wird, umfasst Heizsysteme, die mit Öl oder Gas betrieben werden.

Vermehrt setzt man auf Hybridsysteme, einem Verbund aus Öl- oder Gasfeuerung und moderner Wärmepumpentechnik. Wenn die Aussentemperatur unter den Gefrierpunkt fällt und die Heizung hohe Wassertemperaturen benötigt, ist die Feuerung mit einem fossilen Brennstoff die beste Lösung.

Arbeiten mit effizienten Wärmepumpen

Sobald es aber wärmer ist und die Heizung mit weniger Leistung läuft, arbeitet eine Wärmepumpe effizienter. Besonders, wenn diese mit Strom betrieben wird, der mit eigenen Solarkollektoren produziert wird. So lassen sich gegenüber einer Altanlage bis zu 50 Prozent der Heizkosten sparen. Der Verkaufsberater, der Heizplaner oder der Installateur kann zusammen mit dem Kunden ein Heizsystem wählen, das dessen Bedürfnisse optimal abdeckt.

Die MHG Heiztechnik Schweiz GmbH legt bei ihren Produkten jedoch nicht nur einen grossen Wert auf Nachhaltigkeit, die Benutzerfreundlichkeit wird ebenfalls grossgeschrieben. Die Bedienung ist einfach, alle wesentlichen Informationen sind auf einen Blick sichtbar und Komforteinstellungen sind mit wenigen Handgriffen angepasst. Die Kunden können sich davon selber überzeugen, denn die MHG Heiztechnik Schweiz GmbH hat im Kraftwerk Trempel in Krummenau einen Ausstellungsraum eingerichtet.

Wetterschutz, Energiegewinnung und Ladestation

Nachhaltigkeit schreibt sich die MHG Heiztechnik Schweiz GmbH ebenfalls mit einem weiteren Produkt auf die Fahne. Gemeinsam mit der Firma Sonnenkraft, einem Hersteller von Solarpanels, werden E-Carports hergestellt.

Die unendliche Energie der Sonne wird nutzbar gemacht. Die hochwertigen, bifacialen Glas-Glas-Fotovoltaikmodule des E-Carports erzeugen insgesamt etwa 5000 kWh Strom im Jahr. Dieser kann ganz einfach ins Haus-Stromnetz eingespeist werden.

Beim Carport können je Grundmodul zwei Ladestationen für Elektroautos integriert und montiert werden. Allein ein Elektroauto kann mit der gewonnenen Energie bis zu18000 Kilometer CO2-neutral und kostengünstig fahren. Erhältlich ist dies auch als E-Bikeport.