Zügeln mit Sack und Pack und ganz vielen Kartons: Die Lichtensteiger Verwaltung zieht um

Die Verwaltung von Lichtensteig zügelte am Freitag vom Rathaus in die ehemalige Filiale der UBS. Diese heisst nun Stadthaus. Am Montag ist die Verwaltung dort erreichbar. 

Martin Knoepfel
Drucken
Teilen
Die Mitarbeiter einer Zügelfirma laden Kartons auf Transportplattformen. Auch Mitarbeiter der Verwaltung tragen Kartons ins neue Domizil. (Bild: Martin Knoepfel)
5 Bilder
Grössere Kartons wurden mit vereinten Kräften getragen. (Bild: Martin Knoepfel)
Die Büros im Rathaus Lichtensteig sind, abgesehen von den Möbeln, am Freitagmorgen kurz vor zehn Uhr fast leer. (Bild: Martin Knoepfel)
Durch diese hohle Gasse muss sich zwängen, wer zum Schreibtisch will. Und schlank sollte der Betreffende sein, sonst bleibt er stecken. (Bild: Martin Knoepfel)
Moderne Technik bei einem historischen Gebäude. Mit diesem Aufzug wurden die Umzugskartons aus dem zweiten Stockwerk auf den Platz zwischen Rat- und Stadthaus hinab transportiert. (Bild: Martin Knoepfel)

Die Mitarbeiter einer Zügelfirma laden Kartons auf Transportplattformen. Auch Mitarbeiter der Verwaltung tragen Kartons ins neue Domizil. (Bild: Martin Knoepfel)

Ein Spezialfirma aus dem Toggenburg fuhr am Freitagmorgen mit einem Lastenlift beim Rathaus Lichtensteig vor. Es ging darum, die vielen Umzugskartons aus dem Parterre und dem Obergeschoss des Rathauses hinab auf den Platz zwischen dem Rathaus und der früheren UBS-Filiale zu befördern.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung packten ebenfalls an und trugen Kisten oder kleine Möbelstücke ins neue Domizil. Gleichentags war Auspacken der Kisten und Einordnen der Akten angesagt, denn ab Montagmorgen sind die Schalter der Verwaltung im früheren UBS-Gebäude offen. Der Umzug ging gemäss Stadtpräsident Mathias Müller reibungslos über die Bühne.