Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Winterliche Strassenverhältnisse führen zu zwei Unfällen im Obertoggenburg

Gleich zu zwei Unfällen kam es wegen der winterlichen Verhältnisse am Montagnachmittag auf Obertoggenburger Strassen. Drei Personen wurden verletzt, an den Autos entstand zudem Sachschaden.
Ruben Schönenberger
Der erste Unfall ereignete sich in Unterwasser. (Bild: Kapo)

Der erste Unfall ereignete sich in Unterwasser. (Bild: Kapo)

(kapo/rus) Der Wintereinbruch zum Wochenbeginn führte im Obertoggenburg am Montag zu zwei Unfällen. Der erste ereignete sich kurz nach Mittag auf der Hauptstrasse in Unterwasser, wie die St.Galler Kantonspolizei schreibt. Ein 50-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto von Wildhaus in Richtung Unterwasser. Höhe Hotel Säntis verlor er aufgrund der Strassenverhältnisse die Kontrolle über sein Auto.

Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und rutschte auf die Gegenfahrbahn, wo ein 32-jähriger Autofahrer entgegenkam. Die beiden Autos stiessen frontal zusammen. Durch den Aufprall wurde laut Polizei die 49-jährige Mitfahrerin des 50-Jährigen verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der 32-jährige Autofahrer wurde leicht verletzt und begab sich in ärztliche Kontrolle. Der Sachschaden an beiden Autos beläuft sich auf rund 20'000 Franken.

Auto geriet in Stein auf Gegenfahrbahn

Nur wenige Stunden nach der Frontalkollision in Unterwasser stiessen auch in Stein zwei Autos zusammen. (Bild: Kapo)

Nur wenige Stunden nach der Frontalkollision in Unterwasser stiessen auch in Stein zwei Autos zusammen. (Bild: Kapo)

Der zweite Unfall ereignete sich gemäss Polizei wenige Stunden später auf der Staatsstrasse in Stein. Um etwa 15.20 Uhr fuhr eine 42-jährige Frau mit ihrem Auto von Alt St.Johann in Richtung Nesslau. Höhe Fuchsboden geriet die Fahrerin aufgrund der winterlichen Strassenverhältnisse auf die Gegenfahrbahn. In einer Kurve rutschte das Fahrzeug ab und prallte dabei in das entgegenkommende Auto einer 24-jährigen Frau. Die 42-jährige Autofahrerin wurde leicht verletzt und begab sich in ärztliche Kontrolle. An den Autos entstand ein Sachschaden von über 10'000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.