WilMobil: Die Billette können bald wieder beim Chauffeur gekauft werden

Der lokale Busanbieter WilMobil macht einen weiteren Schritt in die «neue Normalität» bei der Benützung des öffentlichen Verkehrs: Ab Samstag, 20. Juni, können Billette wieder direkt beim Fahrpersonal gekauft werden.

Drucken
Teilen
Dieses Bild gehört bald der Vergangenheit an: Ab dem 20. Juni verkauft das Fahrpersonla von WilMobil wieder Billette.

Dieses Bild gehört bald der Vergangenheit an: Ab dem 20. Juni verkauft das Fahrpersonla von WilMobil wieder Billette.

Bild: PD

(pd/sas) Ab dem 20. Juni verkauft das Fahrpersonal von WilMobil wieder Billette. Dieser Entscheid sei in Absprache mit der gesamten öV-Branche gefällt worden und bedeute die Erfüllung eines häufig geäusserten Kundenwunsches, schreibt WilMobil in einer Medienmitteilung.

Trotz dieses Schrittes ist noch nicht alles beim Alten. Folgende Regeln sind beim Kauf eines Billettes beim Fahrpersonal zu beachten. Der Einstieg durch die vorderste Tür wird ausschliesslich für Fahrgäste ermöglicht, welche ein Ticket kaufen müssen. Alle anderen Fahrgäste müssen für den Einstieg die hinteren Türen benützen.

Basierend auf den Hygiene- und Distanzregeln des Bundesamts für Gesundheit (BAG) wird den Kunden dringendst empfohlen, während des Ticketkaufs und grundsätzlich bei hoher Belegung in den Bussen oder Zügen eine Hygienemaske zu tragen.

WilMobil empfiehlt den Fahrgästen weiterhin, das Ticket wenn möglich im Voraus über digitale Kanäle (mobile Ticketing-Apps / Online) oder – falls vorhanden – an Ticketautomaten an Bahnhöfen bzw. Haltestellen zu lösen.

Weitere Informationen zu den Massnahmen und zum aktuellen Stand der Betriebsaufnahmen sind unter www.busost.ch/coronavirus zu finden. Die Seite wird laufend aktualisiert.