Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wildhaus: Der «Schwiimarkt» ist nicht nur Zahltag

Alprechte, Maschineneinsätze und Pachtzinsen bezahlen, aber auch Vereinbarungen treffen und Neuigkeiten austauschen: Der erste Dienstag im November ist für viele Bauern im Toggenburg ein fixer Termin.
Adi Lippuner
Köbi Hofstetter präsentiert am Wildhauser «Schwiimarkt» seine aus Altholz gefertigten Werke. (Bild: Adi Lippuner)

Köbi Hofstetter präsentiert am Wildhauser «Schwiimarkt» seine aus Altholz gefertigten Werke. (Bild: Adi Lippuner)

Der Wildhauser «Schwiimarkt», der am Dienstag stattfand, ist für die Bevölkerung, egal ob aus bäuerlichen oder nicht-bäuerlichen Kreisen ein guter Grund, sich im Dorf zu treffen. Viele Bauern, unter ihnen auch Peter Frei, haben an diesem Tag besondere Verpflichtungen. «Am Schwiimarkt bezahlen wir, was während des Jahres angefallen ist. Sei es, dass ich Maschinen oder Gerätschaften von einem Berufskollegen gebraucht habe, dass er eine Dienstleistung für mich ausführte oder Alprechte zu bezahlen sind.»

Wie viele andere Bauern pflegt Peter Frei den Brauch, sich nach dem Mittagessen auf dem Dorfplatz zu treffen und alles, was sich im Notizbüchlein über das Jahr angesammelt hat, abzurechnen. «Für grössere Beträge habe ich Rechnungen und Einzahlungsscheine dabei oder erhalte diese, wenn jemand bei mir Guthaben hat. Kleinere Beträge werden bar bezahlt.» Dies habe auch mit dem Sicherheitsgedanken zu tun, denn in der heutigen Zeit sei es nicht ratsam, viel Geld bei sich zu haben. Um letztendlich die Buchhaltung korrekt führen zu können, hole er am Markttag einen festgelegten Barbetrag vom Konto, führe alle Transaktionen durch und verbuche das Ergebnis.

Das Büchlein als Begleiter durchs Jahr

Peter Frei hält im Frühjahr, wenn die Alprechte und Kloben beim Einrechnen vereinbart werden, diese Beträge in seinem Notizbüchlein fest. Auch Dienstleistungen wie das kurze Nutzen einer Maschine oder eines Geräts vom Berufskollegen werden notiert.

Das Gleiche gilt, wenn ein anderer Bauer eine Dienstleistung von Peter Frei nutzt. «So können wir am Markttag gegenseitig abrechnen. Manchmal hat der eine etwas zu bezahlen, oft geht es aber übers Jahr auf.»

Zuerst die Pflicht, dann das Vergnügen

Auch Christian Schmid war mit seinem Büchlein unterwegs und hat kleinere Beträge direkt bezahlt. Im Gespräch war zu erfahren, dass es gar nicht so einfach sei, sich mit den während Jahren gewachsenen Gegebenheiten vertraut zu machen.

«Bei uns war es so, dass der Vater diese Abrechnungen lange Zeit selbst vornahm und ich mich erst im Alter von rund 50 Jahren damit vertraut machte.» Auch ein weiterer Gesprächspartner bestätigt dieses Vorgehen: «Das Begleichen kleinerer Beträge gehört zur Tradition am Markt, auch wenn es für die Jüngeren nicht ganz einfach zu verstehen ist», sagt er. Genauso wie das gegenseitige Abrechnen gehört für viele Bauern das gemütliche Beisammensein dazu. «Zuerst werden die finanziellen Verpflichtungen erfüllt und anschliessend sitzt man in der Gaststube zusammen, plaudert, tauscht Neuigkeiten aus und lässt es sich gut gehen, bis es wieder Zeit für die Arbeit im Stall ist», erklärt Peter Frei den Marktablauf. «Es sind Rituale und Traditionen, die gerne gepflegt werden.»

An den Marktständen am Wildhauser «Schwiimarkt» wird angeboten, war zu einem traditionellen Jahrmarkt gehört. Von den Spielsachen für Kinder über Magenbrot und Marroni bis hin zu Handwerklichem und Bekleidung ist alles dabei. Auch diverse einheimische Vereine sowie Produzenten sind mit Ständen vor Ort und sorgen dafür, dass den grossen und kleinen Besucherinnen und Besuchern die gewünschte Abwechslung geboten wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.