Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Interview

«Wer, wenn nicht wir»

Vom 11. bis 23. September finden in den amerikanischen Südstaaten, genauer in Tryon (North Carolina), die Weltreiterspiele statt. Dabei auch ­Voltige Lütisburg. Nach mehreren Silbermedaillen an WM und EM wollen die Toggenburger­innen wieder einmal Gold ge­winnen.
Urs Nobel

Kurt Bischofberger, das Team Voltige Lütisburg trainiert seit vergangenem November nur auf ein Ziel hin: Die Goldmedaille an der WM in Amerika zu gewinnen. Erst Ende Juni wurde die Truppe vom Verband selektioniert. War diese Phase der Ungewissheit nicht sehr zer­mürbend?

Kurt Bischofberger. (Bild: Urs Nobel)

Kurt Bischofberger. (Bild: Urs Nobel)

Das war nur halb so schlimm. ­ Wir wussten immerhin, dass wenn ein Schweizer Team nach Amerika entsandt wird, wir das sein würden. Wir mussten somit im bisherigen Verlauf der Saison einzig die entsprechenden Resultate an internationalen und nationalen Turnieren ablie­- fern und das konnten wir eindrücklich.

Voltige Lütisburg reist mit dem Motto «Mission Gold» nach Amerika. Die klare Aussage, gewinnen zu wollen, ist eigentlich typisch unschweizerisch.

Würden wir uns das Ziel nicht hoch setzen, wären wir auch nicht in der Lage, Höchstleistungen zu erbringen. Nur um dabei sein zu dürfen, hätten wir den grossen Aufwand nicht betreiben müssen.

Dann wäre also eine Silber- oder Bronzemedaille eine Enttäuschung für die Lütisburgerinnen?

Nicht, wenn wir unsere Best­leistung gezeigt haben und von einem noch besseren Team ­geschlagen würden. Wir sind uns aber bewusst, dass es zu knappen Abständen mit Deutschland oder Österreich kommen wird. Nicht zu vergessen, Gastgeber Amerika oder die star­ken Franzosen. Im schlimmsten Fall können wir auch nur Fünfte werden.

Das wäre dann aber eine grosse Enttäuschung?

Daran wollen wir gar nicht denken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.