Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wenn Ballone am Tag fahren und am Abend glühen, dann sind wieder die Ballontage in Ebnat-Kappel

Die mittlerweile zehnten internationalen Ballontage Toggenburg finden vom 29. August bis 1. September in Ebnat-Kappel statt. Es gibt für die Zuschauer viel zu sehen und zu staunen.
Sabine Camedda
Das Ballonglühen bietet den Zuschauern etwas fürs Auge und fürs Ohr. (Bild: PD)

Das Ballonglühen bietet den Zuschauern etwas fürs Auge und fürs Ohr. (Bild: PD)

In rund einem Monat schauen wieder viele Augenpaare fasziniert in den Himmel über Ebnat-Kappel. An den vier Tagen vom Donnerstag,
29. August, bis Sonntag, 1. September, steigen Heissluftballone in den Morgen- und den Abendhimmel. «Viele Menschen schauen diesem Treiben gerne zu», weiss OK-Präsident René Louis.

Auf der Ballonwiese Mühlau machen sich, sofern es das Wetter erlaubt, die Ballonteams jeweils um etwa 6.30 und um 17 Uhr für eine Fahrt bereit. Mit einer Ausnahme: Am Samstagmorgen findet rund um Ebnat-Kappel eine Zielkreuzfahrt statt. «Die Piloten müssen dabei möglichst nahe von einem Kreuz einen Sandsack abwerfen. Derjenige, der die Aufgabe am besten löst, gewinnt einen Preis», umschreibt René Louis.

Choreografie der leuchtenden Ballons

Der Samstagnachmittag gehört den Kindern. Rund um die Ballonwiese findet unter anderem ein Ballonwettbewerb statt. Dazu werden Modellheissluftballonen gezeigt und Kinder können Ballon-Biber verzieren. Die Feuerwehr wird ebenfalls auf der Ballonwiese sein und sich mit diversen Aktivitäten präsentieren.

Höhepunkt des Wochenendes ist zweifellos das Ballonglühen am Samstagabend. Zum Gesang, den der Jodlerclub Ebnat-Kappel darbringen wird, werden die Heissluftballone auf Anleitung eines Ballonpiloten die Wiese erhellen und so ein einmaliges Schauspiel bieten. Während des ganzen Wochenendes können sich die Besucher im Festzelt verköstigen. Am Freitag und Samstag spielen Bands zur Unterhaltung auf.

Ballonclub Toggenburg

Im Juni 2005, rund zehn Monate nach den ersten Ballontagen, die damals auf der Alp Sellamatt stattgefunden haben, wurde der Ballonclub Toggenburg gegründet. Der Verein bezweckt die Förderung, Bekanntmachung und Unterstützung des Ballonsports vorwiegend im Toggenburg. Alle zwei Jahre führt der Ballonclub die Ballontage Toggenburg durch.

Die Ballonfahrer-Szene in der Schweiz ist familiär. Es gibt rund 250 Piloten. Wie René Louis, Präsident des Ballonclubs Toggenburg und selber Ballonpilot, sagt, sind aber längst nicht alle aktiv. Vor allem jüngere Piloten hätten Chancen, einen Ballon übernehmen zu können und mit ihrer eigenen Crew in die Lüfte zu steigen. (sas/pd)

Hinweis

www.ballontage.ch

Im Zelt gebe es auch immer die Möglichkeit, mit den Ballonteams ins Gespräch zu kommen, verrät René Louis. Diese reisen für die mittlerweile zehnten Ballontage aus der ganzen Schweiz und auch Deutschland an. Der Anlass sei sehr beliebt, sagt der OK-Präsident. Die Gastfreundschaft werde geschätzt, ebenso gefalle den Piloten die Gegend, die überfahren werden könne.

Wettersicherheit ist gegeben

Ebenfalls vor Ort wird ein Vertreter von Meteo Schweiz sein. Für die Ballonpiloten ist eine zuverlässige Wetterprognose wichtig. Das Wetter sei der Hauptgrund, warum die Ballontage Toggenburg im August oder September stattfinden würden. Dann sei die Wettersicherheit gegeben, sagt René Louis.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.