Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Weniger Geld für weniger Schüler - der Finanzbedarf der Schule Neckertal sinkt stetig

Die Rechnung 2018 der Schule Neckertal schliesst rund 68 500 Franken besser ab als budgetiert. Das Budget für das Rechnungsjahr 2019 sieht wiederum einen geringeren Finanzbedarf vor.
Urs M. Hemm
Einstimmiges Votum der Schulbürger der Schule Neckertal: Über Vorlagen von grosser Tragweite soll künftig nicht mehr an der Schulbürgerversammlung, sondern an der Urne abgestimmt werden. (Bild: Urs M. Hemm)

Einstimmiges Votum der Schulbürger der Schule Neckertal: Über Vorlagen von grosser Tragweite soll künftig nicht mehr an der Schulbürgerversammlung, sondern an der Urne abgestimmt werden. (Bild: Urs M. Hemm)

79 Stimmberechtigte der Schulgemeinde Schule Neckertal fanden am Dienstagabend den Weg in die Turnhalle in Mogelsberg, wo sie nach einer musikalischen Einleitung von Schülerinnen und Schülern der Primarschule von Schulratspräsident Rudolf Mäder begrüsst wurden. Dieser konnte auf ein erfolgreiches Rechnungsjahr 2018 zurückblicken, welches mit einem Gesamtaufwand in der Höhe von knapp 9,93 Millionen Franken um rund 68'500 Franken besser abschliesst als budgetiert.

Finanzbedarf stetig gesunken

Rudolf Mäder, Schulratspräsident. (Bild: Urs M. Hemm)

Rudolf Mäder, Schulratspräsident. (Bild: Urs M. Hemm)

Der Finanzbedarf gegenüber den Gemeinden Neckertal und Oberhelfenschwil konnte um 201'400 Franken reduziert werden. «Der Finanzbedarf ist in den vergangenen Jahren stetig gesunken», erläuterte Rudolf Mäder und ergänzte sogleich: «Wir müssen aber auch ehrlich sein. Dies hat aber nur zum Teil mit unserem haushälterischen Umgang mit den Finanzen zu tun. Tatsache ist, dass die Schülerzahlen seit dem Jahr 2005 um einen Drittel gesunken sind.»

Die ausgeführten Investitionen des vergangenen Jahres konnten beide unter Budget durchgeführt werden. Zum einen konnte die Fotovoltaikanlage in Mogelsberg mit knapp 60'000 Franken um gut 25'000 Franken günstiger realisiert werden. Auch die Sanierung der Fenster und der Fassade der Turnhalle in Oberhelfenschwil kostete mit rund 175'000 Franken 26'000 Franken weniger als budgetiert

Fotovoltaikanlage auf dem OZ Necker geplant

Bei praktisch gleichbleibenden Schülerzahlen budgetiert der Schulrat einen Finanzbedarf für das Jahr 2019 in der Höhe von 9,45 Millionen Franken. Dies sind rund 475'000 Franken weniger, als im Rechnungsjahr 2018 effektiv gebraucht wurden. Investitionen sind im Umfang von insgesamt 240000 Franken geplant: Zum einen muss der rote Platz in Mogelsberg saniert werden, zum anderen ist die Installation einer Fotovoltaikanlage auf dem OZ Necker geplant.

Schülerinnen und Schüler der Primarschule eröffneten mit einer musikalischen Darbietung die Schulbürgerversammlung. (Bild: Urs M. Hemm)

Schülerinnen und Schüler der Primarschule eröffneten mit einer musikalischen Darbietung die Schulbürgerversammlung. (Bild: Urs M. Hemm)

Die Rechnung 2018 und das Budget 2019 wurden ebenso einstimmig genehmigt wie die Änderung der Gemeindeordnung, dass Grundsatz- und Sachabstimmungen nach Gemeindevereinigungsgesetz künftig an der Urne durchzuführen sind. Dies war nötig, damit im Zusammenhang mit dem Fusionsprojekt 2023 der Entscheidungsprozess an der Urne durchgeführt werden kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.