Wegen Corona: Katholische und evangelische Kirchenglocken ertönen im Toggenburg gemeinsam

Um die Verbundenheit in schwierigen Zeiten zu stärken, werden die evangelischen und die katholischen Kirchenglocken im mittleren Toggenburg täglich um 19 Uhr geläutet.

Hören
Drucken
Teilen
In Krinau ist eine der Glocken, die jeweils um 19 Uhr erklingen wird.

In Krinau ist eine der Glocken, die jeweils um 19 Uhr erklingen wird.

Bild: PD

(pd/rus) «Wir halten Abstand, aber im Glauben zusammen», steht auf der Webseite der Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg. Um das auch symbolisch zu untermauern, hat sich die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde mit der katholischen Seelsorgeeinheit Neutoggenburg zusammengetan. Ab Samstag läuten jeweils täglich um 19 Uhr die Glocken der reformierten Kirchen in Wattwil, Lichtensteig und Krinau sowie jene der katholischen Kirchen in Wattwil und Lichtensteig.

Mit der Aktion, die unter den Namen «Glocken des Zusammenhalts» fungiert, soll die Verbundenheit gestärkt werden. «Das Glockenläuten ist eine der Aktionen, mit denen die lokalen Kirchen in der Coronazeit der Bevölkerung praktische und geistliche Unterstützung geben will», ist einer Mitteilung zu entnehmen.

Mehr zum Thema