Wechsel bei den Grünen Prowil: Matthias Loepfe rückt für Michael Fischer ins Wiler Stadtparlament nach

Das neue Mitglied der Fraktion Grüne Prowil nimmt am 2. Juli erstmals an einer Parlamentssitzung teil.

Drucken
Teilen
Matthias Loepfe will sich im Stadtparlament für eine fortschrittliche Stadtentwicklung einsetzen.

Matthias Loepfe will sich im Stadtparlament für eine fortschrittliche Stadtentwicklung einsetzen.

Bild: PD

(red) Nur wenige Monaten vor den Gesamterneuerungswahlen im September kommt es im Wiler Stadtparlament zu einem weiteren Wechsel. Michael Fischer von den Grünen Prowil hat seinen Rücktritt bekanntgegeben. Anstelle von ihm nimmt Matthias Loepfe ab dem 2. Juli Einsitz im Stadtparlament.

Matthias Loepfe, Jahrgang 1982, ist in Wil aufgewachsen und verwurzelt. Der promovierte Geograf arbeitet bei der Planungs- und Baudirektion der Stadt St. Gallen in der Stadtplanung. Er lebt mit seiner Familie im Lindenhofquartier, wo er als Vorstandsmitglied des Quartiervereins für das Ressort Quartierentwicklung zuständig ist. Als langjähriger Präsident des «Gare de Lion» gehöre er ausserdem zu den prägenden Köpfen der Wiler Kulturszene, heisst es in einem Communiqué der Grünen Prowil.

Durch seine berufliche Tätigkeit und sein ehrenamtliches Engagement verfüge Matthias Loepfe über fundierte Kenntnisse in den Bereichen Raumentwicklung und Kultur – Themen, die für die Grünen Prowil traditionell eine zentrale Rolle spielten. Dementsprechend wolle sich Matthias Loepfe schwergewichtig für eine fortschrittliche Stadtentwicklungs- und Wohnbaupolitik sowie für ein vielfältiges städtisches Kulturwesen einsetzen.

Michael Fischer gönnt sich eine berufliche Auszeit im Ausland

Michael Fischer war rund 3,5 Jahre Teil der Fraktion Grüne Prowil im Stadtparlament.

Michael Fischer war rund 3,5 Jahre Teil der Fraktion Grüne Prowil im Stadtparlament.

Bild: PD

Michael Fischer gehörte seit Beginn der Legislatur 2017-2020 dem Stadtparlament an. Er vertrat die Grünen Prowil in verschiedenen Kommissionen. Als Heilpädagoge und Leiter der Kultur-Werkstatt habe er eine wertvolle gesellschaftspolitische Perspektive in die Fraktion eingebracht, heisst es in einer Medienmitteilung der Partei.

Im Frühjahr teilte er der Fraktion seinen Entschluss mit, aus dem Parlament zurückzutreten. Er wird nach den Sommerferien einen Grossteil seines Alltages im Ausland verbringen und sich beruflich sowie privat eine Auszeit zu nehmen. «Die Grünen Prowil haben Verständnis für diesen Schritt und danken Michael Fischer für die geleistete Arbeit zum Wohle der Stadt Wil», schreiben sie.