Wattwiler Bauer wird von seiner eigenen Kuh verletzt

Als er sich seiner Kuh und ihrem Neugeborenen näherte, bewegte sich die Kuh und traf einen 61-jährigen Bauer mit dem Horn. Der Landwirt musste ins Spital geflogen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Wattwiler Bauer musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Ein Wattwiler Bauer musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Symbolbild: Alexandra Wey/Keystone

(kapo/rus) In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein 61-jähriger Landwirt in der Wattwiler Scheftenau von einer seiner Kühe unbestimmt verletzt. Der Bauer näherte sich der Kuh und ihrem neugeborenen Kalb. Die Kuh bewegte sich unverhofft und traf den Bauer mit dem Horn, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt.

Weitere anwesende Personen hätten umgehend den Notruf alarmiert. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit Notarzt wurde er von der Rega ins Spital geflogen.