Wattwil: Gemeindehaus verwandelt sich in buntes Ausstellungshaus

Die beiden Malerinnen Andrea Hug und Lara Bischoff aus Ebnat-Kappel stellen bis Ende August im Gemeindehaus in Wattwil auf vier Etagen ihre Werke aus. Die Vernissage vom 3. Juni konnte viele Kunstinteressierte locken.

Sascha Erni
Drucken
Teilen
Die Vernissage im Wattwiler Gemeindehaus zog viele Besucher an. (Bild: Sascha Erni)

Die Vernissage im Wattwiler Gemeindehaus zog viele Besucher an. (Bild: Sascha Erni)

«Wir bedanken uns besonders auch bei unseren Männern und Kindern für ihre Unterstützung. Die ganzen Bilder waren vielleicht manchmal etwas viel», sagte Künstlerin Andrea Hug im Wattwiler Gemeindehaus und lachte. Zusammen mit Lara Bischoff eröffnete sie dort am Montag ihre Kunstbilder-Ausstellung.

Noch bis Ende August werden unzählige Werke der beiden Künstlerinnen aus Ebnat-Kappel die Wände des Gemeindehauses zieren. An die hundert Gäste nahmen die Vernissage zum Anlass, sich ein Bild vom Schaffen der beiden Frauen zu machen.

Das Malen für einige Zeit auf Eis gelegt

Lara Bischoff und Andrea Hug malten schon in jungen Jahren und lernten sich in ihrer Ausbildungszeit kennen. «Leider wurde das Malen während der Zeit, in welcher wir eine Familie gründeten und unsere Kinder aufzogen, auf Eis gelegt», erinnerte sich Hug. «Dank der Bekanntschaft unserer Kinder haben Lara Bischoff und ich uns besser kennen gelernt und entschieden, gemeinsam wieder mit dem Malen anzufangen.»

Eine Gemse gemalt von Andra Hug. (Bild: Sascha Erni)

Eine Gemse gemalt von Andra Hug. (Bild: Sascha Erni)

So entstand schliesslich die Idee, das Malen wieder frisch anzugehen. Seit nun mehr sechs Jahren besuchen die beiden Weiterbildungsseminare und lernen neue Techniken und Materialien kennen. Durch den Intensiv-Weiterbildungsurlaub, den Hug letztes Jahr als Sekundarschullehrerin – sie lehrt in Wattwil – geniessen durfte, nahm die jetzige Werkschau erste Formen an. Einige Kunstwerke sind entstanden, auf welche die beiden Malerinnen stolz sind und welche im Gemeindehaus Wattwil ausstellen und der Öffentlichkeit zugänglich machen dürfen. Beim Ausstellungsprojekt unterstützt wurden sie vom Wattwiler Schulratspräsidenten Norbert Stieger.

Die Ausstellung im Gemeindehaus Wattwil erstreckt sich über vier Stockwerke. Neben Gemälden finden sich auch einige Skulpturen und Arrangements in den Gängen. Ob beim Betreibungs- oder Sozialamt, bei der Finanzverwaltung oder neben Büros – die Werke sind überall auf den Fluren zu sehen.

Rost, Gips, Textilien oder Buchseiten

Die beiden Künstlerinnen arbeiten in verschiedenen Techniken und mit unterschiedlichen Materialien wie Rost, Gips, Textilien oder antiquarischen Buchseiten. An der Vernissage besonderen Anklang fanden die verschiedenen Collagen, die Hug und Bischoff in Mischtechnik erschufen, aber auch die Sujet-Bilder in Acryl und Öl zogen die Augen der Besucher auf sich.

Hinweis

Kunstbilder-Ausstellung im Gemeindehaus bis zum 30. August zu den Öffnungszeiten.