Regionalfussball
Turbulentes Spiel zwischen Wattwil Bunt und Aufsteiger Steinach in der regionalen 2. Liga. Das Heimteam sicherte sich in Unterzahl einen Punkt

Im 2.-Liga-Duell gegen den FC Steinach holt sich der FC Wattwil Bunt in der zweiten Meisterschaftsrunde den ersten Punkt der Saison.

Raphael Dort
Drucken
Teilen
Trotz guter Möglichkeiten reichte es Wattwil Bunt gegen Aufsteiger Steinach nur zu einem Unentschieden.

Trotz guter Möglichkeiten reichte es Wattwil Bunt gegen Aufsteiger Steinach nur zu einem Unentschieden.

Bild: Beat Lanzendorfer

Gegen den Aufsteiger gerieten die Gastgeber aus Wattwil nach einem Strafstoss bereits in der 11. Minute in Rückstand. Die Toggenburger reagierten aber schnell. Nur vier Minuten nach dem Gegentreffer, markierte Kipfer den Ausgleich. Noch im Verlauf der ersten Halbzeit drehten die Wattwiler den Spiess komplett um und übernahmen in der 37. Minute durch ein Kopfballtor von Kuhn die Führung.

Den knappen Vorsprung retteten die Wattwiler in die Pause, obwohl die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einmal zu einem Elfmeter anliefen. Mannhart schoss weit am Tor vorbei.

Durch die Ampelkarte gebremst worden

Der Start in die zweite Halbzeit lief nicht nach dem Plan des Heimteams. In der 57. Minute gelang dem FC Steinach der Ausgleich. Trotz des überraschenden Gegentreffers kontrollierte die Wattwiler Elf weiterhin die Partie. Die angestrebte Reaktion wurde jedoch abrupt gebremst, als Kuhn in der 74. Spielminute den Platz wegen einer Gelb-Roten Karte verlassen musste.

Die Endphase war sehr hitzig

In einer hitzigen Schlussviertelstunde kam Wattwil Bunt trotz Unterzahl zu guten Chancen. Den entscheidenden Siegtreffer zu erzielen, gelang den bemühten Wattwilern allerdings nicht. Somit sicherte sich Wattwil Bunt im zweiten Spiel der neuen Saison den ersten Punkt. Bereits kommenden Samstag stehen die Toggenburger in Bischofszell wieder im Einsatz.

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.

Aktuelle Nachrichten