Wattwil
Anita Grob komplettiert die GPK der Gemeinde Wattwil

Das Ergebnis der Wahl in die Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde Wattwil unterscheidet sich kaum vom Ergebnis im ersten Wahlgang. Anita Grob von der FDP behielt die Nase vorne.

Ruben Schönenberger
Drucken
Teilen
Anita Grob wurde im zweiten Wahlgang in die GPK der Gemeinde Wattwil gewählt.

Anita Grob wurde im zweiten Wahlgang in die GPK der Gemeinde Wattwil gewählt.

Bild: PD

Im ersten Wahlgang blieb in der Geschäftsprüfungskommission (GPK) der Gemeinde Wattwil ein Sitz frei. Sowohl Anita Grob (FDP) als auch der parteilose Alfred Britt bewarben sich um diesen letzten Sitz. Das Rennen machte am Sonntag dann Anita Grob.

Die FDP-Politikerin holte 1086 Stimmen, Britt blieb knapp 200 Stimmen darunter. Er vereinigte 895 Stimmen auf sich. Grob hatte schon im ersten Wahlgang das beste Resultat der Nichtgewählten erzielt. Und ebenfalls schon im ersten Wahlgang war Britt etwa 200 Stimmen hinter Grob geblieben.

Am Wahlgang beteiligt haben sich gestern Sonntag 2125 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 38,4 Prozent. Anita Grob stösst zu einer GPK, die im ersten Wahlgang bereits mit Hansueli Alder (parteilos), Roman Alpiger (parteilos), Hansueli Hofer (SVP) und Andreas Kohler (SP) besetzt wurde.