Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Dezember 2018: Was sonst noch geschah

Die weiteren Ereignisse des letzten Monats des zu Ende gehenden Jahres in Kurzform.
Sabine Camedda
Lichtensteig hat seit dem Umzug der Gemeindeverwaltung nun ein Stadthaus. (Bild: Martin Knoepfel)

Lichtensteig hat seit dem Umzug der Gemeindeverwaltung nun ein Stadthaus. (Bild: Martin Knoepfel)

Lichtensteig: Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung nahmen den Dezember an ihrem neuen Arbeitsplatz in Angriff. Gemäss Stadtpräsident Mathias Müller verlief der Umzug vom Rathaus ins frühere UBS-Gebäude reibungslos. Das «alte» Rathaus wird zu einem Kulturzentrum umgebaut.

Dietfurt: Das Centro Español hat nach einer Abschlussparty seine Türen geschlossen. Ein Jahr lang haben Aleyda Ozuna und Enrique Villar den Zentrum nebenamtlich geführt. Nun wollen sie sich auf ihre Hauptberufe konzentrieren. Was mit dem Gebäude geschieht, ist unklar.

Wattwil: An der Spitze des Zweckverbandes Seelsorgeeinheit Neutoggenburg kam es zu einem Wechsel. Gregor Menzi aus Oberhelfenschwil übergab das Präsidium an den früheren Wattwiler Gemeindepräsidenten Markus Haag.

Lichtensteig: Nachdem die Chäslaube im Städtli wochenlang geschlossen war, gab es im Dezember Klarheit. Estrella Ostler, die Wirtin von Stella’s Bodega, wird den Laden unter dem Namen «Casa del Queso y Vino» führen und dort Delikatessen und Spezialitäten anbieten.

Libingen: Schon wieder gab es einen Wechsel bei der Leitung im Dorfladen Libingen. Die Nachfolgerin von Franziska Hollenstein, die nur kurz die Stelle inne hatte, nahm am 24. Dezember ihre Arbeit auf.

Bütschwil: Die 22-jährige Chiara Scherrer lag an den U23-Crosseuropameisterschaften lange auf Podestkurs. Es reichte schliesslich «nur» für Platz vier. Der Tank sei leer gewesen, sagt die Läuferin rückblickend. Der vierte Platz sei für sie noch immer «super» und bedeute ihr sehr viel.

Kirchberg: Prominenz auf der Bühne der «Eintracht»: Der Schweizer Sänger Baschi gab am zweiten Advent ein Konzert. Eine Woche zuvor machte mit Bligg in der Markthalle Wattwil ein zweiter bekannter Schweizer auf seiner Tournee Halt im Toggenburg.

Kirchberg: Mario Leber hat nach drei Jahren seinen Trainerposten beim FC Kirchberg verlassen. Er wird Co-Trainer beim Erstligisten FC Gossau. Die Nachfolge Lebers beim FC Kirchberg ist noch offen.

Bazenheid: Beim Neubau der Landi an der neuen Industriestrasse wurde mit der Versenkung des Tankes ein erstes Teilziel erreicht.

Mosnang: Zwei Auftritte, zwei Goldmedaillen. Dies war die Ausbeute der Einzelvoltigiererin Nadja Büttiker beim Saisonauftakt.

Obertoggenburg: Die Skigebiete in der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann konnten Mitte Monat ihren Saisonbetrieb aufnehmen.

Wattwil: Die Gemeinde informierte über die Überarbeitung des Jugend- und des Alterskonzept, die abgeschlossen wurde. Zudem ist mit der Sanierung der beiden Gebäude der Schule Risi bereits ein neues Projekt in der Pipeline.

Hemberg: Die Familie Schelling der Hörnli Bäckerei Konditorei darf sich über einen kompletten Medaillensatz an der Swiss Bakery Trophy für den Biberfladen, die Kaffee-Vanille-Torte und die Maracaibo-Vanille-Truffes freuen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.