Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

An der Bahnstrecke ins Obertoggenburg drohen lärmige Nächte

Die Südostbahn erstellt schon dieses Jahr Spundwände im Hinblick auf die Bauarbeiten, die nächstes Jahr zwischen Wattwil und Krummenau geplant sind.
Martin Knoepfel/PD
Die Thurbrücke der Südostbahn bei Ulisbach wird nächstes Jahr durch eine Betonbrücke ersetzt werden. (Bild: Martin Knoepfel)

Die Thurbrücke der Südostbahn bei Ulisbach wird nächstes Jahr durch eine Betonbrücke ersetzt werden. (Bild: Martin Knoepfel)

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) lässt schon diesen Herbst gewisse Vorarbeiten für die Erneuerung der Strecke Wattwil-Krummenau durchführen. Das teilte die Medienstelle der SOB vor kurzem mit.

Die Hauptarbeiten an der Strecke sind erst fürs Jahr 2019 geplant. Dann wird die Eisenbahnstrecke mehrere Wochen lang gesperrt. Ein Busersatz wird durch die Postauto AG sichergestellt.

Spundwände werden am Rickenbach und an der Thur erstellt

Wegen des knappen Terminprogramms und mit Rücksicht auf den Gewässerschutz müssten einige Arbeiten schon jetzt erledigt werden, heisst es weiter in der Medienmitteilung. Es gehe darum, Spundwände zu erstellen. Die Bauarbeiten finden bei der Schreinerei Wälli beim Durchlass des Rickenbachs unter der Bahnlinie Wattwil-Krummenau sowie bei der Thurbrücke von Ulisbach statt.

Diese Arbeiten müssten unbedingt in den nächtlichen Betriebspausen stattfinden. Lärmimmissionen seien dabei nicht zu vermeiden. Die Arbeiten würden rund zwei Wochen dauern, heisst es abschliessend.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.