Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Verkehrs- und Kulturverein Lichtensteig: Nach einem Jahr ist die präsidentenlose Zeit vorbei

Der Verkehrs- und Kulturverein Lichtensteig steht neu unter der Leitung der bisherigen Kassierin Bernadette Krucker. Der Verein wird sich auch im Jubiläumsjahr auf die Durchführung der vier traditionellen Anlässe konzentrieren. Am Dienstag fand die 125. Hauptversammlung des Vereins in Lichtensteig statt.
Martin Knoepfel
Der Vorstand des Verkehrs- und Kulturvereins Lichtensteig mit Stefan Schmid, Bernadette Krucker und Michi Ehrbar (stehend, von links) sowie Germaine Bannwart, Silvio Storchenegger und Renate Schlegel (sitzend von links) stösst auf ein gutes Vereinsjahr an. (Bild: Martin Knoepfel)

Der Vorstand des Verkehrs- und Kulturvereins Lichtensteig mit Stefan Schmid, Bernadette Krucker und Michi Ehrbar (stehend, von links) sowie Germaine Bannwart, Silvio Storchenegger und Renate Schlegel (sitzend von links) stösst auf ein gutes Vereinsjahr an. (Bild: Martin Knoepfel)

Der Verkehrs- und Kulturverein Lichtensteig (VKL) kann ein Jubiläum feiern. Er ist 125 Jahre alt. Seit dem Rücktritt von Marco Reiser an der 124. Hauptversammlung war der VKL allerdings ohne Präsident gewesen.

Die Vergangenheitsform ist in diesem Fall angebracht, denn an der 125. Hauptversammlung stellte sich die bisherige Kassierin Bernadette Krucker fürs Präsidium zur Verfügung und wurde denn auch durch Akklamation gewählt. Der Lautstärke des Beifalls nach zu urteilen, fiel verschiedenen Mitgliedern ein Stein vom Herzen.

Gründe für Übernahme des Amtes

Es wäre viel schwieriger geworden, jemanden fürs Präsidentenamt zu finden, wenn dieses jahrelang verwaist geblieben wäre, sagte Bernadette Krucker. Sie nannte zwei Gründe dafür, dass sie als Präsidentin des VKL kandidierte. Zum einen sei es gelungen, mit Stefan Schmid einen potenziellen Kassier ins Boot zu holen. Zum andern bilde der Vorstand ein gutes Team.

Seit fünf Jahren Vorstandsmitglied im VKL

Bernadette Krucker ist in Lichtensteig aufgewachsen und wohnt seit einiger Zeit wieder hier. Sie ist verheiratet, Mutter dreier Kinder und bei der Raiffeisenbank Unteres Toggenburg tätig.

Im Vorstand des VKL arbeitet Bernadette Krucker seit fünf Jahren mit. Ihr Ziel ist es, die vier traditionellen Anlässe – den Funkensonntag, das gemütliche Beisammensein am 1. August, den Nostalgietag und das Kürbis- und Weinfest weiterführen. «Der Funkensonntag ist etwa gleich alt wie der Verein», sagte sie. Für die Entwicklung neuer Grossanlässe fehlten die Kapazitäten.

Verbindung von Reise- und Verkehrsbüro bleibt

Stefan Schmid wurde neu in den Vorstand gewählt. Er stellte sich kurz vor. Er sei in Lichtensteig aufgewachsen und führe seit dem 1. Januar das Reisebüro, sagte er.

Bernadette Krucker habe ihn am Nachmittag vor der HV überredet, im Vorstand mitzuarbeiten, sagte er. Voraussichtlich wird er das Kassieramt von Bernadette Krucker übernehmen.

Bernadette Krucker wies darauf hin, dass der Verein mit Stefan Schmid als Nachfolger von Silvio Storchenegger die Verbindung zum Verkehrsbüro als zentraler Anlaufstelle beibehalten kann.

Alle «Bisherigen» wurden wiedergewählt

Die «Bisherigen» Germaine Bannwart, Michi Ehrbar, Renate Schlegel und Silvio Storchenegger stellten sich zur Wiederwahl und wurden problemlos bestätigt. Die Amtszeit der Vorstandsmitglieder dauert ein Jahr.

Bestätigt wurden auch die beiden Revisorinnen. Es handelt sich um Manuela Schönenberger und Bernadette Sonderer.

Der Bauchef möchte zurücktreten

Die Suche nach Vorstandsmitgliedern sei eine Daueraufgabe, sagte Bernadette Krucker. Bauchef Michael Ehrbar hegt Rücktrittsgedanken, hat aber noch keinen Nachfolger gefunden.

Mathias Müller freut sich, dass der VKL eine Präsidentin gefunden hat. Der Stadtpräsident lobte den Umstand, dass der Verein Anlässe für alle Altersgruppen organisiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.