Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Über 6 Meter: Die längste Sonnenblume der Schweiz kommt aus Mosnang

Schon letztes Jahr war etwas mit Riesengemüse im Gange, intern bei Oberhänsli Bau in Mosnang. Eine Wette unter drei Arbeitskollegen, wer den grössten Kürbis zöge, lief den ganzen Sommer lang. Schlussendlich wurden die Kürbismonster mehrere hundert Kilo schwer und ruhten auf Paletten zur Besichtigung in Mosnang City.
Fränzi Göggel
Die Sonnenblume wurde schliesslich 6,43 Meter hoch. (Bild: PD)

Die Sonnenblume wurde schliesslich 6,43 Meter hoch. (Bild: PD)

Statt Kürbis am Boden sollte heuer etwas in die Höhe wachsen. Christian Oberhänsli besorgte sich ein Säcklein Sonnenblumenkerne der Sorte American Giant. Im Frühling säten er und seine Arbeitskollegen Kurt Zweifel, Rafael Wohlgensinger und Roman Brander je acht Kerne in Blumentöpfe. Bei Rafael Wohlgensinger und Roman Brander spross nur ein zartes Pflänzchen, bei den andern Beiden Drei. Im April topften sie die angehenden Sonnenblümchen ins Treibhaus, einen Monat später zu Hause ins Freie.

Die Sonnenblumen schossen rasend schnell in die Höhe und waren Ende Juni bereits vier Meter hoch.

Da erkundigte sich Christian Oberhänsli bei Jucker Farm, die eine Gemüse- und Kürbismeisterschaft organisiert, wie hoch denn der Schweizer Rekord im Ziehen der höchsten Sonnenblume sei. Anhand einer Riesengemüse-Rangliste, realisierten die Oberhänsli Sonnenblumenzüchter, dass sie gute Chancen hatten, den Rekord nach Mosnang zu holen. Die interne Challenge der vier Mitarbeiter von Oberhänsli Bau in Mosnang wurde zum Wettbewerb.

Erfolgsrezept ein Geheimnis

Reichlich Wasser und selbst angesetzten, organischen Dünger hätten sie gegeben, alles andere blieb geheim. Vielleicht noch, dass Nachbars Hund öfters…, mehr war aus ihnen nicht heraus zu bekommen. Die Sonnenblumen wurden von Tag zu Tag höher und mussten gut gestützt werden. Die Firma Oberhänsli Bau fand Gefallen an der Marotte der Mitarbeiter und offerierte sämtliches Befestigungsmaterial für die Sonnenblumen.

Gut gesichert werden die Sonnenblumen über den Ricken nach Jona transportiert (Bild: ZvG)

Gut gesichert werden die Sonnenblumen über den Ricken nach Jona transportiert (Bild: ZvG)

Vergangenen Sonntag war es soweit. Die Vier lösten die Holzlatten, befreiten die Pflanzen aus dem Gerüst, gruben sie aus und bugsierten die Monster auf einen grossen Firmenanhänger. Damit fuhren sie nach Jona SG zum Erlebnisbauernhof Bächlihof, der mit Jucker Farm eine Betriebsgemeinschaft hat. «Öppe es Blatt hends scho verlore», beschreibt Rafael Wohlgensinger den speziellen Transport.

Die Sonnenblumen wurden in einer geraden Linie, unabhängig von irgendwelchen Kurven im Stiel, vom Boden des Stiels (ohne Wurzeln) bis an die Spitze des höchsten Blütenblattes gemessen. Christian Oberhänsli hatte mit 6,43 Metern die längste Sonnenblume und stellte grad einen neuen Schweizer Rekord auf. Kurt Zweifel wurde mit nur einem Zentimeter weniger auf den zweiten Platz verwiesen. Die Sonnenblume von Rafael Wohlgensinger mass 5 Meter 59, diejenige von Roman Brander 5 Meter 05.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.