Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Truck und Roll» an der Chilbi

Wetterglück und Wetterpech hatte die dreitägige Chilbi in Oberhelfenschwil. Der strahlende Sonntag bescherte den Organisatoren viele Besucher. Die Kombination von Chilbi und Lastwagen erweist sich als Überlebensrezept der ländlichen Chilbi.
Michael Hug
Die Trucks an der Chilbi in Oberhelfenschwil lockten viele Interessierte an. (Bild: Michael Hug)

Die Trucks an der Chilbi in Oberhelfenschwil lockten viele Interessierte an. (Bild: Michael Hug)

Die Oberhelfenschwiler Chilbi bot noch vor ein paar Jahren am letzten Augustwochenende ein trauriges Bild. Ein paar Jahrmarktstände, ein Karussell, eine Hüpfburg, eine Schiessbude und ein Bratwurststand. Dann kam öfter auch noch der einbrechende Herbst dazu, und es blieb das Publikum daheim. Dann kam jemand auf die Idee, an die Chilbi ein paar Lastwagenfahrer – Trucker mit ihren Gefährten, den Trucks – einzuladen. Die schweren Brummer brachten die Wende. Nun ist die Chilbi längst aus dem Geheimtippstadium heraus. Sie hat sich zum Anlass gemausert, an dem man einfach dabei gewesen sein muss.

Sahne auf den Torten

Ganz Oberhelfenschwil war dabei am vergangenen Wochenende und noch ganz viele Menschen aus der ganzen Region. Besonders am Sonntag, als die Sonne Gnade zeigte, platzte das Festzelt schier aus den Nähten.

Waghalsige Figuren, getanzt von den «Flying Penguins». (Bild: Michael Hug)

Waghalsige Figuren, getanzt von den «Flying Penguins». (Bild: Michael Hug)

Dabei waren es aber nicht einmal die Trucks, die das Zelt füllten, die standen ja davor und drum herum. Es waren die «Flying Penguins» aus Ebnat-Kappel, die eine Rock-’n’-Roll-Tanzshow erster Güte boten und damit die Massen anzogen. «Truck and Roll» beherrschte das Thema, da mussten sich die Musikanten der Musikgesellschaft Oberhelfenschwil beim Frühschoppenkonzert und das Original Alpstein-Quintett beim Tanz am Nachmittag ganz schön ins Zeug legen, damit ihnen von der Sahne auf den Torten am Brunchbuffet – sprich: Applaus des Publikums – auch noch etwas blieb.

Nach dem Regen kam die Sonne

Mit der Wandlung der traditionellen Chilbi zum attraktiven, modernen und abwechslungsreichen Publikumsanlass haben die Organisatoren der Oberhelfenschwiler Chilbi eine gute Nase bewiesen. Der Aufmarsch der Besucherinnen und Besucher hat das mehr als bewiesen.

Beinahe aber wäre diese aussergewöhnliche Veranstaltung dem Regenwetter zum Opfer gefallen – so sehr auch man ihn herbeigewünscht hat, er hat das Volksfest noch am Samstag beinahe zum Flop gemacht. Doch das Publikum liess sich nicht von einem Besuch abhalten. Es wurden am ersten Tag nahezu gleich viele Tickets wie vor Jahresfrist verkauft. Am Samstagabend tummelten sich rund 1000 Besucherinnen und Besucher auf dem Gelände.

Der sonnige Sonntag hat ebenfalls viel gut gelauntes Publikum angezogen und wieder ein Stück Oberhelfenschwiler Dorfgeschichte geschrieben.

Anmerkung der Redaktion

In einer früheren Version war von einem schwach besuchten Samstag die Rede. Diese Information war nicht korrekt. Die Redaktion entschuldigt sich für diesen Fehler.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.