Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Interview

Touristiker sagt: «Sonne ist entscheidender als der Schnee»

Ergiebige Schneefälle, gefolgt von Sonnenschein – das aktuelle Wetter lässt die Herzen der Bergbahnbetreiber höher schlagen. Roland Lichtensteiger, Leiter Marketing und Kommunikation bei Toggenburg Tourismus, erklärt, ob sich die vollen Pisten auch positiv auf die Tourismuszahlen auswirken werden.
Sabine Camedda
In den Obertoggenburger Skigebieten werden am Wochenende viele Wintersportler erwartet. (Bild: Sabine Camedda)

In den Obertoggenburger Skigebieten werden am Wochenende viele Wintersportler erwartet. (Bild: Sabine Camedda)

Roland Lichtensteiger, wie ist die Wintersaison 2018/2019 angelaufen?

Roland Lichtensteiger, Toggenburg Tourimus. (Bild: PD)

Roland Lichtensteiger, Toggenburg Tourimus. (Bild: PD)

Toggenburg Tourismus hat keine zeitnahen, konkreten Buchungs- oder Besucherzahlen der Leistungsträger – diese Auskunft geben die Bergbahnen und Beherberger gerne direkt. Wir haben aber von einzelnen Leistungsträgern von positiven Buchungsständen gehört. Ebenfalls kann gesagt werden, dass wir bis anhin im Tourist Info viele Gäste bedienen durften.

Wie wirken sich die Schneefälle auf das Buchungsverhalten der Gäste aus?

Auch hier müssen wir vorwiegend über unsere Angebote berichten. Die Toggenburg Tourismus angegliederte Berg und Bett AG, welche die Parahotellerie, also die Vermietung und das Management von Ferienwohnungen im Obertoggenburg anbietet, erlebt gerade einen regelrechten Schub. Viele Objekte sind für diesen Winter bereits ausgebucht. Wir sehen aber weniger eine direkte Korrelation mit den aktuellen Schneefällen, vielmehr damit, dass Berg & Bett nun auch die grössten Kanäle wie z.B. booking.com bedient und einige sehr attraktive Mietobjekte ins Portfolio aufnehmen konnten.

Was erwarten Sie für die kommenden Wochenenden bezüglich Tagestouristen?

Die Leute wissen, dass die Schneeverhältnisse top sind. Am Ende muss wie immer auch das Wetter mitspielen – die Sonne ist heutzutage entscheidender als der Schnee. Die Schneesituation erlaubt es den Bergbahnen aber, aus dem Vollen zu schöpfen. Es hat genug Schnee und Unterlage für gute Pisten, für die Standorte der Skischulen, für den Funpark oder die Funslope. Die Winterlandschaft ist traumhaft und lockt auch Langläufer und Winterwanderer ins Toggenburg; auf den Chäserrugg für eine tolle Aussicht, auf Sellamatt für einen Streifzug über die verschneiten Alpweiden oder auf Gamplüt für eine Extraportion Sonne.

Wie geht der ideale Tourismuswinter weiter?

Da sich die Schulferien in der Schweiz und im benachbarten Ausland dieses Jahr bis in den März hinein erstrecken, hoffen wir natürlich auf einen langen Winter mit vielen Sonnentagen, stabilen Hochs, und hie und da einer Portion Neuschnee. Zusätzlich zu den bereits gebuchten Ferien, erhoffen wir auch noch kurzfristige Buchungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.