Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Toggenburg stellt neuen Export-Rekord auf

Im zweiten Quartal 2019 wurden so viele Waren exportiert wie noch nie. Der Handelsbilanzüberschuss steigt.
Ruben Schönenberger
Im zweiten Quartal des Jahres erzielte das Toggenburg einen Export-Rekord.Symbolbild: Dan Kitwood/Getty

Im zweiten Quartal des Jahres erzielte das Toggenburg einen Export-Rekord.Symbolbild: Dan Kitwood/Getty

Von April bis Juni verliessen Waren im Wert von über 136 Millionen Franken das Toggenburg. Das ist so viel wie nie in einem Quartal seit 2002. Soweit reichen die Zahlen der Fachstelle für Statistik des Kantons St.Gallen zurück.

Das erste Quartal 2019 dürfte damit nur ein Zwischentief gewesen sein. Nach dem Rekordjahr 2018 gingen die Exporte in den ersten drei Monaten des Jahres etwas zurück. Von Januar bis März verliessen Waren im Wert von leicht mehr als 125 Millionen Franken das Toggenburg. Der Wert lag damit um etwa 700000 Franken unter dem Vorjahresquartal und fast acht Millionen unter dem letzten Quartal 2018.

Auch die Importe stiegen an

Die Importe stiegen gegenüber dem ersten Quartal 2019 ebenfalls wieder an. Sie bleiben mit knapp 90 Millionen Franken allerdings deutlich unter der Höchstmarke von rund 110 Millionen Franken aus dem zweiten Quartal 2008. Weil die Importe nicht so stark anzogen wie die Exporte, vergrösserte sich auch der Handelsbilanzüberschuss. Das Ausland kaufte mehr Waren aus dem Toggenburg ein, als dass es hierhin verkaufte. Der Überschuss stieg auf knapp 47 Millionen Franken, das entspricht ebenfalls einem neuen Rekord.

In den anderen Regionen des Kantons präsentiert sich die Lage unterschiedlich. In den Wahlkreisen Rorschach und Sarganserland gingen die Exporte leicht zurück, in allen anderen Wahlkreisen zogen sie an, allerdings nirgends auf einen neuen Höchstwert. An der Spitze steht weiterhin der Wahlkreis Rheintal mit Exporten im Wert von fast 1,2 Milliarden Franken. Der ganze Kanton exportierte Waren im Wert von 3,18 Milliarden Franken, ebenfalls ein neuer Rekord.

Kanton mit Handelsbilanzüberschuss

Die Importe gingen in drei Wahlkreisen zurück (Werdenberg, See-Gaster und Wil), während ein Wahlkreis (Sarganserland) mit rund 86 Millionen Franken einen neuen Import-Quartalsrekord verzeichnete. Der gesamte Kanton St.Gallen importierte Waren im Wert von 2,43 Milliarden Franken. Der Handelsbilanzüberschuss des Kantons belief sich demnach auf rund 750 Millionen Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.