Der TCS Toggenburg will sich auf den Vereinszweck konzentrieren

Eine Vakanz im Vorstand, ein neues Ehrenmitglied und vermehrte Konzentration auf den Vereinszweck waren die Schwerpunkte an der Hauptversammlung der TCS-Regionalgruppe im «Thurpark »in Wattwil.

Adi Lippuner
Drucken
Teilen
Präsident Urs Stillhard, die neue Kassierin und kantonale Delegierte, Sandra Hoffmeister, und der neue Beisitzer, Andreas Stauffacher (von links). (Bild: Adi Lippuner)

Präsident Urs Stillhard, die neue Kassierin und kantonale Delegierte, Sandra Hoffmeister, und der neue Beisitzer, Andreas Stauffacher (von links). (Bild: Adi Lippuner)

Massnahmen für die Verkehrssicherheit gehören zur Kernkompetenz des TCS (Touring Clubs der Schweiz), und genau darauf will sich die Regionalgruppe Toggenburg gemäss Präsident Urs Stillhard, Mosnang, vermehrt konzentrieren. Dies wurde an der Hauptversammlung am Donnerstagabend im «Thurpark», Wattwil, betont.

Unzufriedenheit mit flankierenden Massnahmen

Bezüglich der zukünftigen Verkehrssituation in Bütschwil war zu hören: «Die Unzufriedenheit mit den flankierenden Massnahmen führt dazu, dass sich die TCS-Regionalgruppe Toggenburg mit der ‹Keflam›, dem neu gegründeten Verein für echte flankierende Massnahmen eingebracht hat. Dadurch erhoffen wir uns mehr Gehör, denn wir haben in der Vergangenheit versucht, uns im Gespräch konstruktiv einzubringen», sagte Urs Stillhard. Keflam-Präsident Fritz Rutz stellte die Ziele des Vereins und die bisher eingeleiteten Massnahmen vor.

Im Jahresbericht war weiter zu hören, dass bei der Zusammenarbeit mit Energietal Toggenburg nach wie vor ein reger Austausch bestehe. «Mit dem Projekt ‹Carvelo2go› haben unsere Mitglieder die Möglichkeit, dieses moderne Elektro-Lastenvelo, das beim Café Abderhalden stationiert ist, mittels eines Halbtax-Abonnements zu nutzen», betonte der Präsident.

Weniger gesellschaftliche Anlässe

Für das laufende Jahr legt die Regionalgruppe ihre Schwerpunkte auf die Verkehrssicherheit. Von Radfahrerprüfungen über die Plakatierung zum Schulanfang bis zum Kurs, «Wie fahre ich», dem Jugendfahrlager und der Standaktion «Werde sichtbar», will sich der TCS seinen Kernkompetenzen widmen.

Der Grill-Plausch in der Taamühle wird hingegen gestrichen. Der Sonntagsbrunch, allerdings mit restriktiveren Zulassungskriterien als bisher und beschränkt auf 100 Personen, sowie der Vereinsausflug bleiben.

Regionalgruppe mit über 100 Neumitgliedern

Die Regionalgruppe hat aktuell 3545 Mitglieder, das sind 111 mehr als im Vorjahr. Die Jahresrechnung schliesst, bei Einnahmen von knapp 21'000 Franken und Ausgaben von gut 24'000 Franken, mit einem Ausgabenüberschuss von rund 3200 Franken ab.

Grossandrang bei der Eintrittskontrolle, Dritter von rechts ist Fredy Kull, neues Regionalgruppen-Ehrenmitglied. (Bild: Adi Lippuner)

Grossandrang bei der Eintrittskontrolle, Dritter von rechts ist Fredy Kull, neues Regionalgruppen-Ehrenmitglied. (Bild: Adi Lippuner)

Im Budget für das laufende Jahr ist, bei etwas höheren Einnahmen und gleich bleibenden Ausgaben, ein Ausgabenüberschuss von knapp 1000 Franken vorgesehen. Das Vereinskapital beträgt per Ende 2018 noch rund 57'000 Franken.

Kantonales und regionales Ehrenmitglied

Fredy Kull, Oberhelfenschwil, war bei der Regionalgruppe seit 1992 im Vorstand und ab 2005 Präsident. Vor zwei Jahren wurde Urs Stillhard gewählt, Fredy Kull blieb noch für zwei Jahre als Beisitzer im Vorstand. Für seine Verdienste und den unermüdlichen Einsatz verliehen im die Mitglieder – an der HV waren 76 Stimmberechtigte und 48 Gäste anwesend – die Ehrenmitgliedschaft der Regionalgruppe.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Andreas Stauffacher aus Wattwil. Für die zurücktretende Kassierin, Daniela Rüthemann, Oberhelfenschwil – sie übernahm diese Aufgabe im Jahr 2010 – konnte Sandra Hoffmeister, Wattwil, die gleichzeitig auch kantonale Delegierte wird, gewählt werden.

Aktuarin Doris Sailer, Unterwasser, die seit 2016 im Vorstand mitarbeitete, wurde noch nicht ersetzt. «Eine Nachfolgerin zog sich kurz vor der Hauptversammlung zurück, nun sind wir weiter auf der Suche», sagte der Präsident.