Toggenburger will mit seiner Band «Swissness» in die Welt tragen

Die Ostschweizer Band Swissmayd, mitgegründet vom Toggenburger Thomas Sutter, geht im September als Vorband von The Poodles aus Schweden auf Europatournee. Heute Freitag feiert sie zudem ihre erste CD-Taufe.

Anina Rütsche
Drucken
Teilen
Der Toggenburger Thomas Sutter (links) geht mit Swissmayd demnächst auf Europatournee. (Bild: PD)

Der Toggenburger Thomas Sutter (links) geht mit Swissmayd demnächst auf Europatournee. (Bild: PD)

Thomas Sutter kann sein Glück kaum fassen. Der Gitarrist, Songwriter und Mitbegründer der Rockformation Swissmayd hat mit seinen drei Bandkollegen Grosses vor: Vom 13. bis 23. September geht die Ostschweizer Truppe mit der bekannten schwedischen Band The Poodles als eine von zwei Vorbands auf Europatournee. Zu den Stationen gehören Orte in Belgien, Deutschland, Tschechien, Ungarn, der Slowakei und der Schweiz.

«Natürlich ist die Vorfreude riesig», sagt der Toggenburger, der seit einigen Jahren in Jonschwil lebt. «Dieses Engagement auf internationaler Ebene hat uns einen gewaltigen Motivationsschub gegeben, und so haben wir unser erstes Album «Music is passion» letztlich mit Hochdruck fertiggestellt.» Das Album umfasst 14 Tracks, darunter «The Valley», in dem Thomas Sutters Liebe zum Toggenburg zum Ausdruck kommt. Die CD-Taufe findet diesen Freitag, 24. August, im Proberaum der Band im Gründenmoos St.Gallen-Winkeln statt.

Für die Tour extra Equipment beschafft

Auch hat Swissmayd seit kurzem ein neues Logo, das in Zusammenarbeit mit einem Grafiker und der Tourmanagerin Babsy Hohl von The Poodles entstanden ist. Und wie Thomas Sutter hervorhebt, habe man sich im Hinblick auf die Tournee hochwertiges Equipment angeschafft. «All diese Veränderungen waren nötig, da die Europatournee mehrere Stufen professioneller sein muss als alles, was wir bisher erlebt haben. Zudem sind auch unsere eigenen Ansprüche entsprechend angestiegen.»

Nun stellt sich natürlich die Frage nach der Verbindung von Swissmayd zu den schwedischen Hardrockern von The Poodles. Die Anfrage sei von The Poodles gekommen, genauer gesagt von deren Tourmanagerin, erzählt Thomas Sutter. «Sie stammt aus der Schweiz und hat über verschiedene Ecken von uns erfahren», fügt er an.

Ferien für die Tour

Bei Swissmayd ist es allerdings so, dass sich drei von vier Mitgliedern nicht hauptberuflich der Musik widmen, sondern diese als Hobby pflegen. Thomas Sutter beispielsweise arbeitet Vollzeit als Techniker. Die Herausforderung habe nun darin bestanden, dass alle vier Männer während der Tourdaten Ferien beziehen konnten, was schliesslich geklappt habe. «Schön, dass auch die Unterstützung der Firmen da war», findet Thomas Sutter. Und er fügt an: «Uns war das Ganze einfach extrem wichtig, denn eine solche Chance bekommt man nicht alle Tage.»

Dass die im Mai 2015 gegründeten Swissmayd im Rock-Genre anzusiedeln sind, während The Poodles zu den Hardrockern gehören, sieht Thomas Sutter locker. «Unser Spektrum ist sehr breit. Selbstverständlich werden wir auf der Europatournee unsere rassigsten Songs spielen und nicht die Balladen», sagt er lachend. «Unsere Aufgabe besteht schliesslich darin, das Publikum so richtig in Stimmung zu bringen für den Haupt-Act.» Rund 40 Minuten wird der Auftritt der Ostschweizer vor Tausenden Fans dauern. Nervös ist Thomas Sutter nicht, denn es überwiegt die Begeisterung, und man habe sich umfassend vorbereitet.

Kräuterbonbons und Halstüechli

Wie der Name Swissmayd schon sagt, ist für die Band auch der Bezug zur Schweiz zentral. «Swissness» nennt Thomas Sutter diesen Aspekt, der ihm und seinen Kollegen sehr am Herzen liegt. Und so haben sich die Vier etwas Besonderes einfallen lassen, um im Ausland Heimatgefühle aufkommen zu lassen und zu verbreiten – sie haben verschiedene Schweizer Betriebe, die ihnen sympathisch sind, um Unterstützung angefragt.

Herausgekommen sei beispielsweise eine Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Kräuterbonbons, der ihnen Müsterchen zum Verteilen zur Verfügung stelle. Auch habe ein Hersteller von traditionellen Halstüchern grosszügige Rabatte gewährt, sodass Swissmayd eine Auswahl dieser Produkte in ihr Merchandising-Sortiment aufnehmen konnten, dies zusätzlich zu den T-Shirts mit dem eigenen Schriftzug. «Natürlich werden auch wir auf der Bühne unsere Tüechli um den Hals tragen», betont Thomas Sutter.

Am Freitag wird getauft

Die CD-Taufe findet heute Freitag, 24. August, ab 17 Uhr im Bandraum an der Gründenstrasse 30 in St. Gallen statt. Die Veranstalter bitten um Anmeldung via Facebook. «Music is passion» kann bereits jetzt via E-Mail an info@swissmayd.ch bestellt werden. Das Album kann auch auf Onlineplattformen gestreamt werden. www.swissmayd.ch