Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Unterhaltung der Musikgesellschaft Mosnang war gleichzeitig Startzeichen für den Kreismusiktag 2020

Die Musikgesellschaft Mosnang spielte am Samstagabend zu ihrem Unterhaltungsabend auf und begeisterte das Publikum. Gleichzeitig machten die Musikanten Werbung für den 62. Toggenburger Kreismusiktag, der 2020 in Mosnang stattfindet.
Cecilia Hess-Lombriser
Die Musikgesellschaft Mosnang trat zum ersten Mal unter der Leitung von Adrian Pohl auf. (Bild: Cecilia Hess-Lombriser)

Die Musikgesellschaft Mosnang trat zum ersten Mal unter der Leitung von Adrian Pohl auf. (Bild: Cecilia Hess-Lombriser)

Die Musikgesellschaft Mosnang (MG) steckte am Samstag voller Frühlingsgefühle, auch wenn just an diesem Tag der Schnee wieder zurück war. Aufbruchsstimmung spürt sie effektiv schon länger.

Anfangs Jahr hat die Musikgesellschaft die Proben für den Unterhaltungsabend mit dem neuen Dirigenten Adrian Pohl aufgenommen und für den Toggenburger Kreismusiktag im nächsten Jahr ist ein OK um Präsident Rafael Breitenmoser bereits tief in der Arbeit. Breitenmoser informierte, was in einem Jahr zu erwarten sein wird.

Der neue Dirigent ist zurück auf der Bühne

«Wir haben uns aneinander gewöhnen müssen», sagten sowohl Stefan Bürge, Präsident der MG Mosnang als auch der neue Dirigent Adrian Pohl nach dem offiziellen Programmteil und während die Tanz- und Partyband Animus ihre ersten Takte spielte. 100 Prozent zufrieden seien wohl weder der Dirigent noch die Mitglieder, meinte Pohl. Gemessen am Applaus, war auf jeden Fall das Publikum zu 100 Prozent zufrieden mit dem Dargebotenen.

Es gab gefällige Musik im ersten Teil wie etwa «The Olympic Spirit», «Queen Greatest Hits», bei dem die Zuhörenden im Rhythmus mitklatschen und auf die Tische schlagen durften, oder der neckische «Tango Surprise». Sie spielten ihn lustvoll, prägnant und fliessend leicht, wo dies vorgegeben war. Ebenso prägnant dirigierte Adrian Pohl. Er hat Musik studiert, arbeitet jedoch als Landschaftsgärtner und zusammen mit seiner Frau Corinne Attenhofer auf ihrem Erlebnishof Tinak in Dietschwil. Mit dem neuen Engagement ist er in den Proberaum und auf die Bühne zurückgekehrt.

Vorbereitungen für ein rauschendes Fest

Nächstes Jahr wird die Bühne noch grösser. Die MG organisiert den Toggenburger Kreismusiktag. Am 29. Mai gibt es mit Peach Weber einen Comedy-Abend, einen Spaghetti-Plausch und Unterhaltung mit «BombrasstisCH». Diese Formation gründeten sieben Musikanten aus dem Neckertal. Ihr Ziel: «Make Blasmusik great again». Genau der richtige Auftakt für den Kreismusiktag, der im Zeichen der Blasmusik steht. Am Samstag, 30. Mai, werden die Wettspiele auf der Bühne stattfinden und der Parademusikwettbewerb auf der Strasse. Das OK ist motiviert, ein rauschendes Fest auf die Beine zu stellen.

Die «JungMosligkanten» spielten unter der Leitung von Christian Fust. (Bild: Cecilia Hess-Lombriser)

Die «JungMosligkanten» spielten unter der Leitung von Christian Fust. (Bild: Cecilia Hess-Lombriser)

Am Samstagabend bewegte sich einiges. Nebst der MG gab es weitere Akteure. Da waren die Jüngsten, die unter der Leitung von Christian Fust als «JungMosligkanten» auftraten und ihre ersten Erfahrungen als Formation zeigten. Die Angehörigen waren angetan vom Eifer und dem Ernst der Mädchen und Knaben und spendeten motivierenden Applaus. Da waren die zwei Ansagerinnen Julia und Eveline Brändle, die mit Pfiff, schauspielerischen Fähigkeiten und Witz die Übergänge füllten. Beschwingt, eingängig und unterhaltsam präsentierten sich die Titel im zweiten Teil. Das gab es zu Strauss-Melodien einen Hochzeitstanz. Und die Ehrung von Klarinettist Toni Bisig, der dieses Jahr zum Eidgenössischen Veteran ernannt wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.