Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Toggenburgerinnen unterstützen Viva con Agua – Spendensammeln ist auch mit viel Spass möglich

Corinne Bischof aus Nesslau betreibt als Ostschweizer Supporterin für den Verein Viva con Agua eine etwas andere Art des Spendensammelns. Beim Kuchenverkauf, Kinderschminken oder an Benefizkonzerten.
Mirjam Bächtold
Corinne Bischof, Nesslau (links) und ihre Mitstreiterin Lena Eberhard, Ebnat-Kappel, sammeln kreativ. Zum Beispiel mit Schirm, Charme und einem Gummiboot. (Bild: Adriana Ortiz Cortado)

Corinne Bischof, Nesslau (links) und ihre Mitstreiterin Lena Eberhard, Ebnat-Kappel, sammeln kreativ. Zum Beispiel mit Schirm, Charme und einem Gummiboot. (Bild: Adriana Ortiz Cortado)

Wer am Bahnhof um eine Spende gebeten wird, empfindet die Anfrage meist als lästig. Der Verein Viva con Agua verbindet deshalb das Spendensammeln mit einem Freizeit-Event. Corinne Bischof aus Nesslau hat die Ostschweizer Sektion als Maturaarbeit gegründet und organisiert oft Anlässe, bei denen Geld für Projekte in Entwicklungsländern gesammelt wird.

Kreativ für Trinkwasser uns sanitäre Anlagen

Fünf Franken kostet der Eintritt zum Konzert im Jugendkulturraum Flon in St.Gallen. Doch jeder gibt ein bisschen mehr, so viel, wie er für angebracht hält. Die Bands spielen gratis, es ist ein Benefizkonzert. Organisiert durch die St.Galler Sektion des Vereins Viva con Agua. Der Verein setzt sich auf eine kreative Weise dafür ein, dass Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen erhalten. Die Spenden werden nicht mittels Bettelbriefen oder Ansprechen an Bahnhöfen gesammelt, sondern an Konzerten, Festivals oder anderen Anlässen.

Viva con Agua

Viva con Agua (VCA) wurde 2006 gegründet. In der Schweiz findet sie 2009 statt. Die VCA Wasser GmbH wird 2010 gegründet und das erste VCA-Mineralwasser verkauft. Vier Jahre später steigt die Zahl der Supporter auf über 10000. 2016 profitieren 1,8 Millionen Menschen von den Wasserprojekten. 2017 wird VCA Schweiz mit dem Nachhaltigkeits-Sonderpreis ECO ausgezeichnet und Mineralwasser, abgefüllt bei der Goba Mineralquelle, kommt auf den Markt. (lim)

An einem solchen Festival hat die Toggenburgerin Corinne Bischof den Verein kennen gelernt. «Ich fand es toll, dass ich meine Wochenendbeschäftigung mit einem guten Zweck verbinden konnte», sagt die 19-Jährige. Der Verein wurde 2005 in Hamburg vom ehemaligen Fussballer Benjamin Adrion gegründet. In der Schweiz ist Viva con Agua seit 2008 tätig. In der Ostschweiz fehlte eine Crew, wie die lokalen Gruppierungen genannt werden. Corinne Bischof fand, es brauche hier auch eine und deshalb hat sie selbst eine gegründet. Ihre Maturaarbeit vor zwei Jahren nahm die Nesslauerin zum Anlass, die Ostschweizer Crew ins Leben zu rufen.

Verschiedene Aktionen getestet

Für ihre Maturaarbeit hat Corinne Bischof verschiedene Methoden getestet, um an Festivals und Konzerten Geld zu sammeln. Eine häufige Variante ist das Einsammeln der Trinkbecher, um das Depot zu erhalten. An einem anderen Anlass organisierte Corinne Bischof mit den bereits neu gewonnen Mitgliedern der Ostschweizer Crew von Viva con Agua einen Kuchenverkauf und ein Kinderschminken. Gut funktionierte eine Tombola mit gespendeten Preisen. Was schlecht funktionierte, war ein Infostand mit einer aufgestellten Spendenkasse. «Am besten ist eine Kombination von verschiedenen Aktionen», sagt Corinne Bischof.

«Das Tolle an Viva con Agua ist, dass ich mein Hobby mit dem Sammeln der Spenden verbinden kann. Und die Festivalbesucher spenden lieber so, als wenn sie auf der Strasse angesprochen werden.»

Als Corinne Bischof die Ostschweizer Crew gründete, kamen viele ihrer Freunde und Bekannten an das erste Treffen. Mittlerweile ist der Hype des Anfangs etwas abgeklungen, aber die Zahl ist stabil bei 15 aktiven Mitgliedern, die Events organisieren. Eine treue Unterstützerin ist die 17-jährige Lena Eberhard aus Ebnat-Kappel. Sie besucht die Kantonsschule Wattwil und hat auch geholfen, das Benefizkonzert von Ende April zu organisieren. Zudem hat sie erreicht, dass das Orchester der Kantonsschule Wattwil in der Tonhalle St.Gallen ebenfalls ein Benefizkonzert gab. Sie sagt:

«Sauberes Trinkwasser ist ein Grundrecht, das niemandem verwehrt werden sollte.»

Auch ihr gefällt die kreative Art des Sammelns und dass fast alles von Jugendlichen organisiert wird. Sie braucht Wasser sehr bewusst, kauft kein in Plastikflaschen abgefülltes Wasser und setzt sich auch sonst fürs Klima ein. Am Klimastreik der Kantonsschulen war sie ebenfalls beteiligt.

Lena Eberhard (rechts) und Corinne Bischof unterstützen den Verein Viva con Agua. (Bild: Adriana Ortiz Cortado)

Lena Eberhard (rechts) und Corinne Bischof unterstützen den Verein Viva con Agua. (Bild: Adriana Ortiz Cortado)

Gutes Gefühl nach Anlässen

Das Geld, das bei den Anlässen zusammenkommt, geht an Viva con Agua Schweiz. Der Verein arbeitet mit Helvetas zusammen, da er selbst keine Leute vor Ort in den Entwicklungsländern hat. «Wir wissen aber, in welche Projekte unser Geld fliesst», sagt Corinne Bischof. Viva con Agua Schweiz unterstützt derzeit über Helvetas Wasserprojekte in Nepal und Mosambik.

Für das Benefizkonzert im Flon haben sich Corinne Bischof und ihre Mitunterstützer eine besondere Spendenaktion ausgedacht. Ein aufgeblasenes Schlauchboot wurde auf einer Holzplatte mit Rollen befestigt und Corinne Bischof «ruderte» durch das Publikum. Alle Zuhörer wurden aufgefordert, ihre Depotbecher ins Boot zu werfen. Mit den Eintritten und der Bechersammelaktion am Benefizkonzert und mit der Kollekte aus dem Benefizorchesterkonzert hat die Ostschweizer Crew ungefähr 10'300 Franken eingenommen. «Nach solchen Anlässen fühle ich mich immer gut und zufrieden», sagt Corinne Bischof.

«So macht Spendensammeln Spass.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.