Speerspitz: Auf den letzten Drücker

Redaktionsleiter Ruben Schönenberger hat wenige Tage vor seinen Skiferien noch keine Ausrüstung.

Ruben Schönenberger
Drucken
Teilen
Ruben Schönenberger, Redaktionsleiter.

Ruben Schönenberger, Redaktionsleiter.

Bild: Ralph Ribi

Ich bin nicht die Art Mensch, die Aufgaben erledigt, bevor sie dringend sind. «Proaktiv» existiert in meinem Wortschatz zumindest im Privatleben eigentlich nur passiv.

Aber: Ich habe seit jeher ein gutes Gespür dafür, wenn etwas wirklich keinen Aufschub mehr erträgt. Zeitnot, mögen das einige nennen. Ich nenne es Effizienz. Wenn es zum Schluss aufgeht, hätte ein früherer Beginn ja gar nichts gebracht.

Nach zehn Jahren wieder auf die Piste

Dieses Gespür war auch diese Woche wieder omnipräsent. Nach rund zehn Jahren werde ich am Sonntag zum ersten Mal wieder eine Skipiste herunterbrausen. Und das gleich für eine ganze Woche. Nach so langer Zeit fehlt die dafür nötige Ausrüstung natürlich praktisch vollumfänglich.

Ski, Skischuhe und Helm sind seit geraumer Zeit reserviert. Vielleicht fährt gerade noch jemand anderes damit die Pisten runter, aber wenn ich am Sonntag an der Talstation eintreffe, wartet die Ausrüstung dort auf mich.

Aber damit ist es ja noch längst nicht getan. Skihose? Seit dem letzten Pistentag passt die natürlich nicht mehr. Skijacke? In der Zeit zwischen jenem Pistentag und heute spurlos verschwunden. Vermutlich Opfer eines zwischenzeitlichen Umzugs.

Der Ausverkauf läuft schon

In den Sportgeschäften bin ich mit meinen Wünschen fast schon zu spät. Vielerorts läuft der Ausverkauf. Und das bevor es in den tiefen Lagen überhaupt je geschneit hat. Mit Ach und Krach finde ich Hose und Jacke. Nach gefühlt zwanzig unterschiedlichen Kombinationen, die ich einem optischen und elastischen Test unterziehe, bin ich zufrieden. Ich entspanne mich: Einmal mehr gings auf den vorletzten Drücker doch noch gut.

Doch kurz darauf: Und was ist mit Handschuhen? Sportunterwäsche? Skisocken? Brauche ich das? Ich entscheide mich für einen weiteren Gang ins Sportgeschäft und kaufe mir zumindest das Nötigste. Danach bin ich zwar erschöpft, aber auch erleichtert. Endlich alles beisammen.

Dachte ich. Eine Skibrille ging natürlich vergessen. Ob ich die auch im Skigebiet noch kaufen kann? Oder habe ich tatsächlich meine Effizienz für einmal überstrapaziert?