Sommerserie: Die kleinen Paradiese des Toggenburgs

Talauf, talab existieren zahlreiche kleine Paradiese. Die Redaktion des «Toggenburger Tagblatts» beschreibt diese in einer Sommerserie. Hier finden Sie die Sammlung aller kleinen Paradiese.

Timon Kobelt
Drucken
Teilen

Kleines Paradies: An einem ehemaligen Schmugglerweg

Auf der Schmitten, unweit des Weiler Brunnens, steht ein Bänkli, das nur Insidern bekannt ist. Es steht genau auf der Gemeindegrenze zwischen Kirchberg und Mosnang. Die Aussicht auf der «Passhöhe» lässt allerdings keine Wünsche offen.
Beat Lanzendorfer

Kleines Paradies: Auch ohne Leuchtfeuer ein lohnender Ort

Der Weg zur Grillstelle am Kirchberger Hasenberg ist zwar unspektakulär, was jedoch nicht auf die Aussicht von besagter Stelle zutrifft. Ein Ausflug lohnt sich, auch wenn man dieses Jahr auf die Sicht auf umliegende Höhenfeuer am 1. August verzichten muss.
Timon Kobelt

Kleines Paradies: Von Märchen und Mutproben

Der Märli-Egge in Bütschwil ist ein Erlebnis für Klein und Gross, denn dort versteckt sich jeden Monat ein anderes Bilderbuch. Spannung verspricht auch der nahe Drahtsteg.
Anina Rütsche

Kleines Paradies: Pausieren und philosophieren

Auf einem Spaziergang von Magdenau in Richtung Winzenberg kann man auf Aussichtsbänken verweilen. Auf einigen laden Zitate laden in dieser Gegend bei Lütisburg zum Nachdenken ein.
Martin Knoepfel

Kleines Paradies: Schattenbank statt Ersatzbank

Wenn der Fussballclub Kirchberg seine Heimspiele austrägt, gibt es eigentlich keine Sitzplätze für Zuschauer. Es sei denn, man nimmt einen kurzen Aufstieg unter die Füsse.
Ruben Schönenberger

Kleines Paradies: Wer erkennt den Hüenerberg?

Berge haben seit jeher auf die Menschen eine Faszination ausgeübt. Doch nicht jeder mag sie erklimmen, um sie anzusehen. In Hemberg bietet sich diese Gelegeheit − ganz bequem, aber dennoch beeindruckend.
Urs M. Hemm