Seit 50 Jahren im Innern nichts mehr gemacht: Bütschwiler Jungwacht-Blauring-Haus soll erneuert werden

Die katholischen Kirchbürger von Bütschwil entscheiden an der Urne über einen Kredit von über einer halben Million Franken.

Martin Knoepfel
Drucken
Teilen
Im Haus zwischen der Kirche und dem Ortsmuseum mitten in Bütschwil halten sich vorwiegend die Jugendlichen von Jungwacht und Blauring auf.

Im Haus zwischen der Kirche und dem Ortsmuseum mitten in Bütschwil halten sich vorwiegend die Jugendlichen von Jungwacht und Blauring auf.

Bild: PD

534'000 Franken. So viel soll die Sanierung des Jungwacht-Blauring-Hauses in Bütschwil am Eichelstock 5 kosten. Die katholischen Kirchbürger stimmen per Sonntag, 19. April, über einen entsprechenden Kredit und über die Finanzierungsmodalitäten ab.

Das Jungwacht-Blauring-Haus diente früher als Mesmerhaus. Die katholische Administration wird 300'000 Franken an das Vorhaben beisteuern. «Das Renovationsprojekt hat keine Steuererhöhung zur Folge», betont Katrin Keller-Breitenmoser. Sie ist Präsidentin des Kirchenverwaltungsrats von Bütschwil-Ganterschwil.

Renovationsbedarf von 50 Jahren

Im Gutachten hält der Kirchenverwaltungsrat unter anderem fest, dass die Fassade des Hauses vor 20 Jahren erneuert wurde, während im Innern seit rund 50 Jahren nichts gemacht worden sei. Die Installationen im Gebäude genügten den heutigen Vorschriften nicht mehr. Ein Abbruch des Hauses komme aber nicht in Frage, weil es in der Kernzone liege, heisst es weiter. Bei der Renovation ist unter anderem geplant, teils den Boden abzusenken und die Wände zu unterfangen. Zudem wird das Parterre rollstuhlgängig gemacht. Die Verkleidungen der Innenwände und der Decken sollen erneuert werden.

Das Gleiche gilt für die Heizung, für die elektrischen und die sanitären Anlagen sowie für die Wasserleitungen. Anstelle der Elektroheizung soll neu eine umweltfreundlichere Erdsondenheizung installiert werden.


Abstimmungskampf läuft online

Weil ohne Bürgerversammlung natürlich auch keine Voten möglich sind, müssen Jungwacht und Blauring anders für ihr Vorhaben werben. Sie tun das unter anderem mit einem Video.