Schwingen: Das St.Galler Kantonale von Ende Mai in Kaltbrunn ist abgesagt und wird auf 2021 verschoben

Die Absage des diesjährigen St.Galler Kranzfestes betrifft auch die Organisatoren des St.Galler Kantonalen 2021. Weil Kaltbrunn das Schwingfest nun im nächsten Jahr organisiert, kommt Wil als Organisator erst im Jahre 2022 zum Zug. 

Pascal Schönenberger
Hören
Drucken
Teilen
Es dürfte noch eine Weile dauern, bis die Schwinger wieder im Sagemehlring stehen.

Es dürfte noch eine Weile dauern, bis die Schwinger wieder im Sagemehlring stehen.

Bild: Beat Lanzendorfer

Auch der St.Galler Kantonale Schwingerverband und das Organisationskomitee in Kaltbrunn müssen sich der aktuellen Lage in der Schweiz anpassen und ihr eigenes Kranzfest in Kaltbrunn in diesem Jahr absagen. Das Schwingfest wird ein Jahr verschoben.

Kaltbrunn neu im 2021
Das OK des St.Galler Kantonalschwingfestes 2020 war in der letzten Vorbereitungsphase für das Kranzfest vom letzten Maiwochenende in Kaltbrunn. Nun muss auch dieses Schwingfest abgesagt und um ein Jahr verschoben werden. Kaltbrunn ist somit 2021 Austragungsort des St.Galler Kantonalschwingfestes.

Der Entscheid ist dem Organisationskomitee und dem St. Galler Kantonalen Schwingerverband nicht leichtgefallen. Der Verband prüfte bereits bei den ersten Massnahmen vom Bund, wie weitergearbeitet werden kann. Nach den verschärften Massnahmen bezüglich des Coronavirus mussten das OK und der Verband aber einsehen, dass das Risiko für eine mögliche Durchführung zu gross ist.

Der finanzielle Verlust wäre für die Organisatoren bei einer kurzfristigen Absage viel zu gross gewesen. Aber auch die Gesundheit der Bevölkerung waren für den Verband und das OK Kaltbrunn ein wichtiger Punkt bei der Absage. Natürlich spielten die Prognosen der Gesundheitsexperten eine grosse Rolle und letztlich war es vernünftig, das Fest abzusagen und neu auf das Jahr 2021 zu fixieren.

Wil und Wittenbach, die nächsten Austragungsorte, werden ihr Kranzfest somit ebenfalls auf 2022, respektive ins Jahr 2023 verschieben müssen.

Prüfung für Spätsommer läuft
Aktuell prüft der St.Galler Kantonale Schwingerverband ob das Kranzfest 2020 der St.Galler Schwinger im Spätsommer in kleinerem Rahmen und an einem anderen Austragungsort durchgeführt werden kann. Damit hätten die Schwinger doch noch die Chance einen St.Galler Kranz im Jahr 2020 zu erkämpfen.

Die Abklärungen mit möglichen Austragungsorten sind im Gang und ein möglicher Entscheid wird im Mai erwartet. Momentan muss jedoch die Situation Woche für Woche neu beurteilt werden. Für den Verband steht die Gesundheit der Schwinger und der Bevölkerung aktuell im Vordergrund und die Massnahmen werden eingehalten.

Trainingsbetrieb weiterhin eingestellt
Der Trainingsbetrieb ist in der ganzen Schweiz eingestellt. Bis Ende April dürfen keine Schwingtrainings durchgeführt werden. Der Eidgenössische Schwingerverband hat ein absolutes Trainingsverbot ausgesprochen, welches auch im Kanton St.Gallen strikt eingehalten wird.

Wann und wo die Saison für die Schwinger gestartet wird, steht noch in den Sternen.