Video

Schwerer Unfall mit drei Autos in Wattwil: Zwei Rega-Helikopter waren im Einsatz

Drei Fahrzeuge waren am Sonntagnachmittag in Wattwil in einem schweren Verkehrsunfall verwickelt. Zur Bergung und medizinischen Behandlung waren mehrere Helikopter der Rega im Einsatz. Die Umfahrungsstrasse Ebnat-Kappel war über drei Stunden gesperrt.

Drucken
Teilen
Neben der Polizei, der Ambulanz und der Feuerwehr war auch die Rega mit zwei Helikoptern im Einsatz.

Neben der Polizei, der Ambulanz und der Feuerwehr war auch die Rega mit zwei Helikoptern im Einsatz.

Symbolbild: Keystone

(Y.B./kapo) Auf der Umfahrungsstrasse Ebnat-Kappel in Wattwil passierte am Sonntagnachmittag kurz nach 14 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. «Nach einer Frontalkollision mit drei beteiligten Fahrzeugen mussten zwei Personen durch die Strassenrettung der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden und insgesamt sieben Personen wurden teils schwer verletzt», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, auf Anfrage.

19-Jährige ist frontal in zwei Autos geprallt

Bei dem Vorfall ist eine 19-Jährige in ihrem silbernen VW Golf auf der Fahrt Richtung Wattwil nach der Überführung der Hüslibergstrasse auf die linke Strassenseite gekommen und ist frontal mit einem korrekt entgegenkommenden roten Peugeot kollidiert. Danach prallte sie gleich in einen ebenfalls entgegenkommenden blauen Skoda. Im Golf befanden sich zwei, im Peugeot drei und im Skoda ebenfalls zwei Personen. Die Fahrerin des unfallverursachenden Autos sowie ihr Beifahrer mussten durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.

23 Bilder

Bild: BRK News

Neben mehreren Patrouillen der Polizei, zwei Ambulanzen und rund 40 Angehörigen der Feuerwehr war auch die Rega mit zwei Helikoptern im Einsatz. Die Umfahrungsstrasse war über drei Stunden gesperrt.