Serie

Schule ohne Schulhaus – Tagebucheintrag 8 der Schülerin: «Ich freue mich auf meine Mitschüler»

Die Homeschooling-Zeit neigt sich dem Ende zu. Das Wiedersehen mit den Kolleginnen und Kollegen rückt in greifbare Nähe.

Alicia Caspari
Drucken
Teilen
Bald heisst es: Stühle runter. In den Schulzimmern der Schweiz zieht ab 11. Mai wieder Leben ein.

Bald heisst es: Stühle runter. In den Schulzimmern der Schweiz zieht ab 11. Mai wieder Leben ein.

Symbolbild: Claudio De Capitani

Die letzte Woche der Homeschooling-Zeit hat nun begonnen. Ich freue mich auf die nächste Woche, wenn wir wieder etwas «normaler» Schule haben. Am meisten freue ich mich auf meine Mitschüler und auf das kleine Stück Alltag, das so zurückkehrt.

Schule ohne Schulhaus

Die Schule findet wegen des Coronavirus nicht mehr vor Ort statt. Wie kommen die Direktbetroffenen mit der speziellen Situation klar? Eine Lehrerin und eine Schülerin der Oberstufe Kirchberg berichten wöchentlich.

Ob wir nach dem normalen Stundeplan Schule haben oder wie das alles laufen soll, wissen wir noch nicht genau. Wir werden in Halbklassen Schule haben, was Vorteile und Nachteile hat. Wir werden nicht alle unsere Mitschüler sehen, dafür haben wir entweder nur am Morgen oder nur am Nachmittag Schule.

Abschlussreise wird fehlen

Ich bin sehr froh darüber, dass wir überhaupt noch in die Schule zurück können, bevor wir im Sommer eine Lehre anfangen oder eine weiterführende Schule besuchen. Was ich aber extrem schade finde, ist, dass wir unseren Abschluss nicht so feiern können, wie es geplant war. Wir hatten viele coole Ideen für die zweitägige Abschlussreise und wollten ausserdem noch einen Abschlussfilm drehen, was natürlich wegen Corona nicht möglich war.

Für unsere Abschlussreise hätten wir sehr coole Möglichkeiten gehabt, da wir durch Umwelteinsätze und ähnliches noch zusätzlich zu unseren monatlichen Einzahlungen etwas Geld in die Klassenkasse bekommen haben. Ich würde es blöd finden, wenn wir unsere Klassenkassenbeitrag ausbezahlt bekommen würden, da uns das gemeinschaftlich ja nichts nützt.

Homeschooling war anders, als gedacht

Die ganze Homeschooling-Zeit ist ganz anderes verlaufen, als ich sie mir an jenem Freitagnachmittag vorgestellt habe, an dem wir die Info bekamen, dass wir nun zuhause Schule haben werden. Zu diesem Zeitpunkt, war das eine Horrorvorstellung für mich. Mittlerweilen weiss ich ja, wie das alles funktioniert, und ich finde es überhaupt nicht so schlimm, wie ich mir das anfangs vorgestellt habe. Trotzdem freue ich mich wieder auf die normale Schule.

Mehr zum Thema