Schopf in Wattwil niedergebrannt

Der Brand am Samstag forderte keine Verletzten. Nur die Grundmauern des Schopfs stehen noch.

Drucken
Teilen
Die rauchenden Überreste des niedergebrannten Schops in Lanterswil.

Die rauchenden Überreste des niedergebrannten Schops in Lanterswil.

(Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

(kapo/mkn) Am Samstag, 5. September gegen zehn Uhr brannte der Region Lanterswil in der Gemeinde Wattwil ein Schopf. Der Besitzer des leerstehenden Schopfs meldete selber der Kantonalen Notrufzentrale, dass das Gebäude bereits beinahe bis auf die Grundmauern niedergebrannt sei.

Die ausgerückte Feuerwehr Wattwil konnte deshalb nichts mehr ausrichten. Es gab keine Verletzten. Die Brandursache ist noch nicht geklärt und wird von Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St. Gallen untersucht.