Wattwil
Schön aber unpraktisch: Auf Facebook und Twitter wird das neue Wartehäuschen in Wattwil kritisiert

An der Poststrasse in Wattwil wurde ein neues «Bushüsli» gebaut. Doch kaum stand es, geriet es schon in Kritik. Es sehe schön aus, schütze aber kaum vor dem Wetter, schreiben die Wattwilerinnen und Wattwiler in den sozialen Medien.

Lia Allenspach
Drucken
Teilen
Das neue Wartehäuschen an der Haltestelle Post in Wattwil.

Das neue Wartehäuschen an der Haltestelle Post in Wattwil.

Bild: Beat Lanzendorfer

Die Haltestelle Post in Wattwil wurde in den letzten Tagen mit einem neuen «Bushüsli» ausgestattet. Doch das Wartehäuschen sorgte in der Bevölkerung nicht nur für rote, sondern auch für nasse Köpfe, wie es der Fernsehsender TVO in der Sendung vom Dienstagabend formulierte. Das Holzgebilde wird vor allem auf Facebook und Twitter diskutiert und kritisiert.

Im Raum steht der Vorwurf an die Gemeinde, dass es bei der Wahl des Wartehäuschens nicht um den Wetterschutz gegangen sei, sondern nur um das Design. Viele sehen das Problem darin, dass das Wartehäuschen keine Seitenwände hat. Somit biete es keinen Windschutz. Gerade bei Schneefall und Regen sei das ein grosses Problem. Eine Facebook-Userin schreibt, dass die Bank in den vergangenen Tagen komplett mit Schnee bedeckt gewesen sei. Nicht einmal eine Tasche habe sie auf der Bank abstellen können.

In einer Strassenumfrage von TVO schlägt eine Befragte vor, auf den Seiten jeweils ein Plexiglas zu montieren. So wäre das Problem ganz einfach gelöst, sagt die Frau. Ein anderer Befragter sagt in der Sendung, dass das Wartehäuschen vor allem für Seniorinnen und Senioren schwierig sei. Deshalb ist das Wartehäuschen momentan oft leer, wie TVO berichtet. Die Menschen warten meistens auf der Bank der alten Haltestelle, die direkt hinter dem umstrittenen Neubau steht. Das könne jedoch nicht die Lösung sein, sagen die Wattwilerinnen und Wattwiler.

Die Gemeinde Wattwil zeigt sich auf Anfrage des Fernsehsenders überrascht über die Kritik aus der Bevölkerung. Sie habe durchaus auch positive Reaktionen erhalten und bisher sei keine Beschwerde bei der Gemeinde eingegangen. Die Gemeinde werde die Kritik nun aber mit dem zuständigen Ingenieurbüro prüfen, heisst es bei TVO.

Das neue Wartehäuschen wurde im Rahmen der Zentrumssanierung erstellt. Schon seit fast einem Jahr wird im Zentrum von Wattwil gebaut und saniert. Das Ziel der Sanierung ist ein besucherfreundlicherer Ortskern und eine Beruhigung im Verkehr. Dazu wurden die Fahrbahn verschmälert, die Trottoirs verbreitert und die ganze Bahnhofs- und Poststrasse mit Sitzbänken und Dekorationen umgestaltet.

Aktuelle Nachrichten