Januar 2018: Rigotex AG führt die Marke Meyer-Mayor weiter

Anfang Januar wurde bekannt, dass die Rigotex AG aus Bütschwil die Geschäftsbereiche und Marken Meyer-Mayor und MM Profiline per 3. April übernimmt.

Sabine Camedda
Drucken
Teilen
Hans Hauser (links) und André Meyer besiegeln die Übernahme. (Bild: PD)

Hans Hauser (links) und André Meyer besiegeln die Übernahme. (Bild: PD)

Eine Konzentration habe sich aufgedrängt, erklärt Hans Hauser, Geschäftsführer und Inhaber der Rigotex AG. «Diese Übernahme bietet für uns eine einmalige Chance, Marktanteile zu gewinnen». Den Umsatz im Bereich Küchentücher und Gastro-Bedarf kann die Firma so mehr als verdoppeln. Gleichzeitig stärkt die Übernahme des Maschinenparks der Meyer-Mayor AG die Produktionskapazität am Standort Bütschwil. Die Marken Meyer-Mayor und Kultschtoff werden nebeneinander geführt und beibehalten.

André Meyer, Geschäftsführer der Meyer-Mayor AG, zeigte sich erfreut, für die Zukunft der Traditionsmarke Meyer-Mayor eine Toggenburger Lösung gefunden zu haben. Vor allem war er auch froh, dass ein Teil der 13 Mitarbeiter in der Fabrik in Neu St. Johann in Bütschwil weiterbeschäftigt werden konnten. Mit der Übernahme dürfte die über 100-jährige Geschichte der Firma Meyer-Mayor in Neu St. Johann zu Ende gehen. Deren Besitzerin beabsichtigte gemäss Mitteilung vom Januar, die Firma im zweiten Quartal mit der Weberei Russikon zu verschmelzen.