Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bildstrecke

Rennen bei knapp 30 Grad

556 Kinder und Jugendliche beteiligten sich am Sonntag beim Oberstufenzentrum am Toggenburger Jugi-Tag. Organisiert hat den Anlass der Turnverein Oberhelfenschwil, der von rund 60 Helfenden unterstützt wurde.
Beat Lanzendorfer
Die Kinder der Jugi Bütschwil hatten einen kurzen Anfahrtsweg hinter sich. Zusammen mit mehr als 500 Leichtathletinnen und Leichtathleten hatten sie bei perfekten äusseren Bedingungen ihren Spass. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Gut gedehnt ist die halbe Miete: Die Jugi Nesslau bereitet sich auf ihre Wettkämpfe am Sonntagnachmittag vor. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Schnell unterwegs: Elin Weber (links) und Jara Eisenring vom TV Lütisburg beim 60-Meter-Lauf. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Zufriedene OK-Mitglieder, von links: Andrea Graf, Präsidentin, Markus Züblin, Rechnungsbüro, und Marina Brändle, Presse. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Anna Holenstein vom Turnverein Oberhelfenschwil beim Weitsprung. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Leandra Junker und Irene Jud kurz vor ihrem Start. Unterstützt werden sie von der aktuell verletzten Barbara Bollhalder (von links). (Bild: Beat Lanzendorfer)
In Grün ins Neckertal gereist. Die Jugi-Riege des Turnvereins Bazenheid und ihre Leiterinnen und Leiter. (Bild: Beat Lanzendorfer)
7 Bilder

Rennen bei knapp 30 Grad

Als Belohnung winkt der Osten. Alljährlich finden in den drei Teilverbänden – Rheintal, Oberland und Toggenburg – des St. Galler Turnverbandes Jugi-Tage statt. An diesen qualifizieren sich die Besten für die kantonalen Leichtathletikmeisterschaften (Lamju). Gastgeberort wird am 2. September Balgach sein. Der Weg dorthin ist nicht ganz einfach zu bewältigen, knapp ein Drittel der 556 Kinder, die sich am Sonntag beim Toggenburger Jugi-Tag in Necker in mehreren Disziplinen massen, darf die Reise ins Rheintal antreten.

Der TV Oberhelfenschwil springt kurzfristig ein

Der Toggenburger Jugi-Tag stand seit langem wieder einmal unter der Obhut des Turnvereins Oberhelfenschwil (TVO). OK-Präsidentin Andrea Graf hatte ein achtköpfiges Organisationskomitee um sich geschart, das von rund 60 Helfern unterstützt wurde. Warum haben die jungen Leichtathletinnen und Leichtathleten in Necker Halt gemacht? «Wir sind praktisch in letzter Minute angefragt worden, ob wir die Organisation übernehmen könnten, weil sich kein anderer Verein zur Verfügung stellte», sagt Graf. Ihr Fazit am Sonntagabend lässt darauf schliessen, dass der TVO in den kommenden zwei Jahren den Anlass weiterhin auf die Beine stellt. Allerdings ist die OK-Präsidentin dankbar, wenn in anderen Jahren Fahrgemeinschaften gebildet werden, weil das Parkplatzangebot rund um das Oberstufenzentrum eher begrenzt ist. «Wir danken allen, die uns ihr Land ohne grosses Aufsehen zur Verfügung stellten.» Unterstützt wurde der Turnverein durch die vom Kreisturnverband Toggenburg gestellten Ruth Röthlisberger und Markus Züblin, die das Rechnungsbüro betreuten.

Sportlich hatten sich die Knaben und Mädchen der Kategorien U8 bis U12 in den Disziplinen Weitsprung, Ballwurf und Schnelllauf (50/60 Meter) zu bewähren. Bei den Grösseren konnte statt des Weit- der Hochsprungs und anstelle des Ballwurfs die Kugel gewählt werden. Beim Schnelllauf ging es über die 80 Meter. Als letzter Belastungstest kam noch ein Kilometerlauf hinzu. Bei den vorherrschenden Temperaturen konnte so mancher noch einmal seine Standfestigkeit unter Beweis stellen.

Ranglisten

Die Ranglisten aller Kategorien sind unter www.ktvt.ch zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.