Regionalfussball
Starker Saisonauftakt: Kirchberg und Ebnat-Kappel holen sich in den ersten drei Runden jeweils drei Siege

Beide gehören in der 4. Liga zu den Aufstiegsfavoriten und beide treten derzeit auch so auf. Ebnat-Kappel schlägt Niederstetten am Samstag mit 4:1, Kirchberg geht mit und erkämpft sich ein 2:1 gegen Eschlikon.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Das Spiel zwischen Kirchberg und Eschlikon blieb bis zum Abpfiff hart umkämpft, am Boden Mario Kuhn.

Das Spiel zwischen Kirchberg und Eschlikon blieb bis zum Abpfiff hart umkämpft, am Boden Mario Kuhn.

Bild: Beat Lanzendorfer

Ebnat-Kappel lässt weiterhin nichts anbrennen, zeigt sich zwei Tage nach dem Kantersieg gegen Littenheid (11:0) gut erholt und bezwingt Niederstetten mit 4:1. «Ich denke, wir haben uns die Punkte dank einer guten Vorstellung verdient», resümierte Roman Kellenberger, Trainer der Ebnater, nach Spielschluss.

Romer hatte das 1:0 für die Einheimischen erzielt. Nach dem Ausgleich sorgten Schwabe und Diener noch vor der Pause für einen Zweitore-Vorsprung. Kurz vor Schluss war es Giger, der zum 4:1-Endresultat einschoss.

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.

Aaron Schweizer und Felix Nagel treffen für Kirchberg

«Es war ein gutes 4.-Liga-Niveau», sagte Kirchberg-Trainer Domenico Esposito nach dem 2:1-Sieg am Samstag nach dem Spiel gegen Eschlikon. «Der Sieg musste aber hart erkämpft werden, uns wird nichts geschenkt.»

Umso glücklicher zeigte sich Esposito, dass es im dritten Spiel zum dritten Sieg langte. Felix Nagel, seit er Vater ist entwickelt er sich zum Goalgetter, brachte Kirchberg kurz vor der Pause in Führung. Nach Wiederbeginn kassierten die Einheimischen den Ausgleich, ehe Aaron Schweizer eine Viertelstunde vor dem Ende das siegsichernde 2:1 gelang.

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.

Aktuelle Nachrichten