Regionalfussball
Drittligist Bütschwil liefert gegen Rorschacherberg eine Galavorstellung ab und feiert einen Kantersieg

Die Toggenburger schlagen Rorschacherberg gleich mit 6:0 und arbeiten sich ins Spitzenfeld der Gruppe 3 vor.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
David Birchler (am Boden) liess sich gegen Rorschacherberg zwei Tore notieren.

David Birchler (am Boden) liess sich gegen Rorschacherberg zwei Tore notieren.

Bild: Beat Lanzendorfer

Aufsteiger Bütschwil ist definitiv in der Liga angekommen. Mussten die Toggenburger in den ersten zwei Runden Lehrgeld zahlen, hat sich das Blatt mittlerweile gewendet.

Am Samstag zeigte die Eisenhut-Elf im zweiten Heimspiel begeisternden Fussball und schickte Rorschacherberg mit einer 6:0-Packung auf die Heimreise.

Den Einheimischen gelingt ein perfekter Start

Das Spiel hätte aus Sicht der Einheimischen kaum besser beginnen können. Fust setzte sich nach sieben Minuten rechts durch, passte zur Mitte, wo Birchler zum 1:0 vollendete. Es sollte in der Folge einen Moment dauern, bis Bütschwil wieder jubeln durfte. Als Fäh und Gübeli aber kurz vor der Pause auf 3:0 erhöhten, war die Sache bereits bei Halbzeit gegessen.

Nach Wiederbeginn war der Bütschwiler Torhunger keineswegs gestillt. Erneut Fäh und Gübeli, sie schnürten jeweils einen Doppelpack, erhöhten auf 5:0. Der letzte Akt war dann Dario Segmüller vorbehalten, der kurz vor dem Abpfiff auf 6:0 erhöhte.

Die Spielführerin des Frauenteams ist begeistert

Die Aussage von Diana Brändle, Spielführerin der Frauenmannschaft, widerspiegelt ziemlich genau die Gemütslage der vielen anwesenden Bütschwiler Fans: «Die Jungs haben heute eine Galavorstellung abgeliefert, es hat grossen Spass gemacht, ihnen zuzuschauen.»

Der zweite Saisonsieg hat auch Auswirkungen auf die Tabelle, in der sich die Breite-Elf zumindest für eine Woche in die Spitzengruppe vorgearbeitet hat.

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.

Aktuelle Nachrichten