Regionalfussball
Bronschhofen gewinnt gegen Linth 04 und sichert sich den Ligaerhalt

Nach achtmonatiger Spielpause startete der SC Bronschhofen erfolgreich in die Schlussphase der Meisterschaft. Sie bezwingen auswärts den FC Linth 04 mit 4:1 und sichern sich definitiv den Ligaerhalt.

Merken
Drucken
Teilen
Philipp Roth (gelbes Shirt) brachte den SC Bronschhofen gegen Linth früh in Führung.

Philipp Roth (gelbes Shirt) brachte den SC Bronschhofen gegen Linth früh in Führung.

Bild: PD

(red) Bei erdrückender Hitze wurde das zweitletzte Meisterschaftsspiel des SC Bronschhofen in der Linthebene angepfiffen. Schon in der vierten Minute kommt der SCB erstmals vors Tor; Qerfozi setzt sich nach starkem Dribbling im Strafraum durch, vergibt jedoch die Chance knapp.

Kurze Zeit später setzt sich Guntersweiler an der gegnerischen Grundlinie durch, flankt den Ball zu Roth, welcher gekonnt zum 1:0 einköpft. Nach zehnminütiger Druckphase des SCB fand der FC Linth 04 auch langsam ins Spiel. Durch Zweikämpfe, aber auch durch einfache Ballverluste erhielt der Gegner Aufwind, was zu einer ausgeglichenen Phase des Spiels führte.

Nach knapp 25 Minuten wurde die Partie für eine mehr als willkommene Trinkpause unterbrochen. Mit neuer Energie erspielte sich der SC Bronschhofen einige Topchancen, scheiterte jedoch im Abschluss. Kurz vor der Pause zirkelt Khangsar bei einem Corner den Ball in den Torraum, Qerfozi steigt und versenkt ihn wuchtig mit dem Kopf. Der SCB geht verdient mit 2:0 in die Pause.

Gute Chancen, aber der Ball will nicht ins Netz

Nach dem Seitenwechsel blieb der SC Bronschhofen torgefährlicher, konnte jedoch die Führung trotz guter Chancen nicht ausbauen. Die Aggressivität und Intensität im Spiel stieg an und führte zum Platzverweis eines Linth-Spielers.

Der FC Linth kämpfte trotz Unterzahl weiter und schoss in der 62 Minute den Anschlusstreffer. Maiers Mannschaft war in der Lage, das Hochgefühl des FC Linth in Schach zu halten und kreierte weitere gefährliche offensive Aktionen. In der 75 Minute nimmt Widmer auf der linken Seite einen hohen Ball mit in den Lauf, hängt seinen Verteidiger ab und versenkt den Ball in der langen Ecke zum 3:1.

Kurz darauf verwandelt Qerfozi einen Querpass von Widmer zum 4:1 und machte damit den Sack zu. Durch diesen Sieg konnte sich der SC Bronschhofen von anderen punktgleichen Mannschaften absetzen, belegt nun den vierten Platz und spielt somit auch nächste Saison in der 2. Liga regional.