Pünktlich zum Saisonstart hat der FC Ebnat-Kappel sein neues Clubhaus eingeweiht – im Doppeldorf ist ein Bijou entstanden

Kunstrasen, Anzeigetafel, Clubhaus, alles ist neu – der Fussballclub hat sich ein einladendes Paradies geschaffen.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Das neue Clubhaus des FC Ebnat-Kappel auf dem Sportplatz Untersand.

Das neue Clubhaus des FC Ebnat-Kappel auf dem Sportplatz Untersand.

Bild: Beat Lanzendorfer

Auf dem Kunstrasen wird schon seit letztem Jahr trainiert. Die Anzeigetafel würde die Resultate auch schon seit längerem anzeigen, kam wegen der Coronapandemie allerdings noch nicht wie gewünscht zum Einsatz.

Mit dem Aufrichtefest des Clubhauses am Freitagabend schliesst der FC Ebnat-Kappel eine rund 18-monatige Bauphase ab, an dessen Ende eine Sportanlage entstanden ist, die als Bijou bezeichnet werden darf.

Der Dank geht an die Handwerker

Präsident Christoph Schwabe und sein Team luden am Freitagabend alle beteiligten Handwerker zur Aufrichtefeier ein. Er dankte im Verlaufe seiner Ansprache für das Zustellen der Rechnungen. «Ihr habt Zahlen eingesetzt, die eure Verbundenheit mit dem Fussballclub widerspiegelt.»

Gebaut wurde auf rund 250 Quadratmeter Fläche ein Clubhaus, in dem ein Aufenthaltsraum mit Küche, jeweils eine Garderobe für das Heim- und Gastteam sowie den Schiedsrichter, und ein Materialraum plus alle nötigen sanitarischen Einrichtungen untergebracht sind. Zu guter Letzt stehen auch Platzwart Thomas Perron Räumlichkeiten für seine Gerätschaften zur Verfügung.

Abgerundet wird der Neubau mit einem 50 Quadratmeter grossen gedeckten Sitzplatz. Als Besonderheit wurde der Aufenthaltsraum mit grossen Fenstern bestückt, was den Blick von innen auf den Hauptplatz ermöglicht. Präsident Christoph Schwabe und Supporterpräsident Mike Kroll war der Stolz über das Erschaffene deutlich anzusehen.

Das Clubhaus ist offiziell eröffnet worden

Das Timing war im Übrigen perfekt. Nachdem die über 300 Mitglieder des Fussballclubs am 26.Juni während eines «Tages der offenen Tür» das Clubhaus besichtigen konnten, erfolgte am Samstag pünktlich zum Saisonstart die offizielle Eröffnung.

Das neue Vereinsheim dient am nächsten Freitag dazu, vor Ort zur Hauptversammlung einzuladen. «Dies soll aber eine einmalige Sache bleiben, in den kommenden Jahren werden wir wieder die Restaurants im Dorf für unsere Hauptversammlung berücksichtigen», sagte der Präsident abschliessend.