Poststelle Bütschwil bleibt bis 2020 erhalten

Bis 2020 ist die Posthaltestelle in Bütschwil gesichert, danach scheint eine Filiale wahrscheinlich. Gespräche mit potenziellen Partnern werden Ende 2020 aufgenommen.

Ruben Schönenberger
Drucken
Teilen
Bis 2020 können die Bürger von Bütschwil auf ihre Poststelle zählen. (Bild: Martin Knöpfel)

Bis 2020 können die Bürger von Bütschwil auf ihre Poststelle zählen. (Bild: Martin Knöpfel)

Das Poststellennetz im Toggenburg konkretisiert sich weiter. Nachdem der «gelbe Riese» letzte Woche bekannt gegeben hatte, dass die Filiale in Brunnadern geschlossen wird, hat sich nun auch die Zukunft der Poststelle in Bütschwil geklärt. Zumindest bis 2020 bleibt die Filiale erhalten. Das ist dem heutigen Mitteilungsblatt der Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil zu entnehmen.

Partnerlösung ist wahrscheinlich

«Frühestens im ersten Quartal 2021 wird die heutige Postfiliale in Bütschwil durch eine Filiale mit Partner ersetzt», schreibt die Gemeinde. Dass es dereinst auch in Bütschwil zu einer Partnerlösung kommen dürfte, scheint indes bereits klar zu sein. Abgewartet werde das grössere Bauvorhaben auf der Türmliwiese. In Bahnhofsnähe soll dort «ein markantes Ortszentrum mit verschiedenen Gewerberäumlichkeiten entstehen», schreibt die Gemeinde. Die Lage dieser Überbauung eigne sich für eine Filiale mit Partner. «Post und Gemeinde sind aus diesem Grund übereingekommen, die Fertigstellung des neuen Ortszentrums abzuwarten.» Gespräche mit potenziellen Partnern würden Ende 2020 aufgenommen. Bis dahin bleibt das Postangebot in Bütschwil wie gehabt bestehen.

Die Zukunft der Poststellen im Toggenburg

Kategorie

Mit diesem Entscheid ist die Zukunft aller Poststellen im Toggenburg bis 2020 geklärt, mit Ausnahme von Nesslau. Dort ist die Post weiterhin in Abklärungen. Gesichert bis 2020 sind neben Bütschwil auch die Filialen in Bazenheid, Wattwil, Ebnat-Kappel und Unterwasser.